Heizöl-News: Wartungsarbeiten an Nord Stream 1 - Öl-Markt bleibt volatil

11. Juli 2022, Ricarda Altrichter

Kontanste Ölpreise und leicht gefallener Heizölpreis. 11.07.22

Die Ölpreise befinden sich auf einem konstanten Niveau. Heute beginnen die regulären Wartungsarbeiten an der Erdgas-Pipeline Nord Stream 1. In China kommt es zu einer Verstärkung der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. Der Heizölpreis ist heute leicht gesunken.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 142,67 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Mittel rund 142,67 Cent pro Liter Heizöl. Am Freitag lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 143,99 Cent pro Liter Heizöl. Der Heizölpreis ist heute leicht gesunken.
 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 105,82 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1140,00 US-Dollar  / West Texas Intermediate (WTI) bei 103,39 US-Dollar
  • Euro bei 1,0139 US-Dollar

 reduzierte Öl-Produktion und Öl-Lieferungen aus Kasachstan und Libyen   
 weiterhin knappe Angebotslage
 Wartungsarbeiten an Erdgas-Pipeline Nord Stream 1 - Sorge vor Erdgas-Lieferstopp nach Wartungsarbeiten

 Corona-Krise: Neuinfektionen in Shanghai, Verstärkung der Eindämmungsmaßnahmen in einigen Städten Chinas
 Sorge vor globaler Rezession 
▼ Anzahl der aktiven Öl-Bohranlagen der USA leicht gestiegen


Sorge vor globaler Rezession, angespannte Angebotslage von Rohölprodukten

In der vergangenen Woche wirkten preissteigernde sowie preissenkende Faktoren auf die Rohölpreise. Hinzu kam, dass der Euro gegenüber dem Dollar schwächer war. Die neue Woche startet mit relativ konstanten Ölpreisen.

Ein besonderes Augenmerk legt der Energie-Markt auf die heute beginnenden regulären Wartungsarbeiten an der Erdgas-Pipeline Nord Stream 1. Diese Arbeiten sollen bis zum 21. Juli andauern. Es gibt Befürchtungen, dass die Versorgung mit Erdgas nach der Wartung nicht wieder gestartet wird, jedoch sind das im Moment nur Spekulationen.

Derweil ist die Situation des Rohölangebots weiterhin angespannt. Aus Kasachstan wird momentan durch eine Vorfall am Tengiz-Ölfeld weniger Rohöl geliefert und auch in Libyen ist die politische Situation instabil, sodass auch dort weniger Barrel Rohöl produziert und exportiert werden können.

Diese Woche werden die Monatsberichte der OPEC, EIA und der IEA veröffentlicht. Diese werden neue Impulse für die Ölpreise geben. Hinzukommt der Staatsbesuch von US-Präsident Biden in Saudi-Arabien. Bei einem Termin plant er die saudische Führung auf eine mögliche Steigerung der Ölfördermengen anzusprechen. 

Aktuell gleichen sich die Einflussfaktoren, die zu fallenden Ölpreisen oder steigenden Preisen führen aus, sodass wir den Ölmarkt relativ neutral einschätzen. Dennoch liegen für die Verbraucher die Energie-Preise für Kraftstoffe wie Benzin und Diesel aber auch Gas aufgrund der geopolitischen Lage weiterhin auf einem hohem Niveau. Für die Zukunft gibt es gespaltene Aussagen zur Preisentwicklung. Der Finanzmarkt geht aufgrund einer möglichen Rezession eher von langfristig sinkenden Preisen aus. Hingegen erwarten die Analysten des Ölmarkts eher stärker steigende Preise, da sich die Produktknappheit fortführen wird. Die OPEC+ erreichte bisher nicht die angedachten Förderquoten. 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten?

Eine Prognose für die Zukunft ist aufgrund der weiterhin angespannten geopolitischen Lage mit den Ukraine-Krieg und auch der Angebotsverfügbarkeit sowie der Nachfrage nicht möglich. Der Markt ist volatil und verändert sich fast von Tag zu Tag. Somit ist unsere Empfehlung beobachten Sie die Ölpreise, aber warten Sie nicht zu lange. Die Heizsaison kommt meistens schneller als gedacht. Seien Sie vorbereitet und machen Sie sich von der Zukunft unabhängig, indem Sie schon jetzt an einen Heizölkauf denken, bestellen und Ihren Öltank auffüllen. Heute ist der Heizölpreis günstiger.
 


 

Bleiben Sie über unsere Heizöl News daher über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest. 

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 11.07.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de