Immer bestens informiert mit dem Heizöl-Newsletter

Heizöl-News: US-Inflation begeistert Märkte und treibt Ölpreise hoch

13. April 2023, Kilian Damerow

Heizölpreis gesunken 13.04.2023

Die US-Inflation ist im März überraschend um einen ganzen Prozentpunkt gesunken. Die Märkte reagierten mit einem günstigeren Dollar, unbändiger Kauffreude und Ölpreisen auf den höchsten Ständen seit Januar. Der Tagesstart geriet jedoch weicher. Der Heizölpreis ist heute gesunken.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 100,72 Euro / 100L 

              

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 109,85 Cent pro Liter Heizöl. Am Mittwoch lag der Heizölpreis bei 101,30 Cent pro Liter Heizöl.


 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick 

  • Erfreuliche US-Inflationsdaten sorgen für Preissprünge
  • DOE: Gesamtbestände haben deutlich zugenommen, Nachfrage gesunken
  • US-Gericht soll über kurdische Ölexporte entscheiden
  • Brent bei 87,03 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 782,25 US-Dollar
  • Euro bei 1,0987 US-Dollar

Einflussfaktoren auf die Ölpreise

US-Inflation sinkt deutlich auf fünf Prozent  

Russland setzt Förderkürzungen bis Juni fort  

OPEC+ beschließt weitere Förderkürzungen um 1,15 Mio. B/T

Chinas Konjunktur weiterhin auf Erholungskurs

 

Rezessionssorgen bleiben bestehen

Russlands Förderkürzungen geringer als verkündet

Kurdische Ölfelder nehmen Betrieb wieder auf

 

US-Inflationsdaten versetzen Ölpreise in Aufwärtsbewegung

Die US-Notenbank Fed dürfte sich gestern selbst gratuliert haben. Denn es sieht so aus, als hätten die zahlreichen Zinsschritte ihre Wirkung nicht verfehlt. Die US-Inflation ist laut statistischer Angaben im März überraschend auf fünf Prozent gesunken. Der steile Abstieg der Teuerung hatte geradezu euphorische Auswirkungen auf die Börsen. Der Dollar verlor an Wert, was die Kauflaune praktisch aller Marktteilnehmer deutlich ankurbelte und alle Öl-Notierungen auf Mehrwochenhochs schickte. Denn mit der März-Statistik nährt sich auch die Hoffnung, dass es mit dem strammen Zinsprogramm der Fed nun vorbei sein könnte.

Nicht einmal die eher preissenkenden US-Bestandsdaten laut DOE kamen gegen die Inflationsnews an. Laut DOE haben die Gesamtbestände deutlich zugelegt, während die Gesamtnachfrage ebenso deutlich abgenommen hat. Das wäre eigentlich ein klarer Grund für Preisabschwünge. Doch diese blieben bis heute Morgen aus.

Im Streit zwischen Irak, der halbautonomen Region Kurdistan und der Türkei um die Verkaufshoheit irakischen Öls aus der Region Kurdistan soll nun ein US-Gericht als Schlichter auftreten. Bis zu einer Einigung sollen die kurdisch-irakischen Ausfuhren weiterhin unterbunden werden. Zumindest, so weit sie über den türkischen Verladehafen Ceyhan gehen sollen.

Heute Morgen ist die Euphorie erstmal wieder vorbei, die Kontrakte starten weicher in den Tag. Im aktuellen Preisumfeld haben Heizölkäufer das Nachsehen, die Zeichen stehen weiter auf Aufschwung. Es könnte sich also als gute Entscheidung herausstellen, den Heizöltank jetzt aufzufüllen.

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Heizölpreisentwicklung vom 13.04.2023 // Alle Angaben ohne Gewähr

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR+ Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Als heiz&SPAR+ Kunde profitieren Sie aber auch von exklusiven Vorteilen und können z.B. bis zu zwei Tankkarten erhalten und sparen beim Tanken. Zusätzlich bieten wir Ihnen den OilFox zum Vorzugspreis an. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Wunschpreisbenachrichtigung.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

Kilian Can Damerow – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de