Heizöl News: Ruhige Nachrichtenlage – Ölpreise treten auf der Stelle

17. Juli 2020, Ricarda Altrichter

heizoel-news-ruhige-nachrichtenlage-170720

Ohne News hatte der Ölmarkt gestern keinen Grund, sich für eine bestimmte Richtung bei den Ölpreisen zu entscheiden. Der impulsarme Tag verschaffte vielen Prognosen und Analysen Gehör. Sie zeigen jedoch nur: Wie es weiter geht, weiß niemand. Der Heizölpreis ist heute stabil.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • EIA: US-Schieferölproduktion wird schrumpfen
  • Analysten uneins: Wie entwickelt sich die Nachfrage?
  • Brent bei 43,19 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 368,00 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1383 US-Dollar


Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 45,62 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 45,62 Cent pro Liter Heizöl. Am Donnerstag lag der Heizölpreis bei 45,59 Cent pro Liter Heizöl.
 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Lybische Ölexporte wieder gestoppt
 IEA Konjunkturdaten
 OPEC: Angola stimmt weiteren Kürzungen von Juli bis September zu

 USA nehmen Pandemie-Lockerungen staatenweise zurück
 Spannungen zwischen USA und China nehmen zu
 China: Raffinerien drosseln Auslastung, wohl weniger Rohölimporte im dritten Quartal
 OPEC kündigt Produktionssteigerungen für August an

Wie immer, wenn es keine impulsgebenden News gibt, hat der Ölmarkt ein offenes Ohr für Prognosen und Expertenstimmen. Auch wenn selten Einigkeit herrscht, gehen die Meinungen angesichts der Pandemie-Auswirkungen derzeit besonders stark auseinander. Russlands Energieminister ist sich sicher, dass die Nachfrage im August wieder auf das Niveau vor der Pandemie steigen wird. Die OPEC sieht das wohl ähnlich.

Viele große Produzenten sind wesentlich pessimistischer und gehen davon aus, dass gerade die Mobilitätsbranche noch jahrelang unter den Auswirkungen der Krise leiden könnte. Von einer raschen Erholung sei nicht zu sprechen – insbesondere, da gestern ein erneuter globaler Rekord bei den Neuinfektionen gemeldet werden musste. Die USA und Indien sind immer noch traurige Spitzenreiter, Brasilien kommt gleich danach. Allein gestern wurden 248.913 Neuinfektionen verzeichnet.

Eine EIA-Statistik zur US-Schieferölproduktion machte gestern deutlich, wie groß der „Corona-Einfluss“ tatsächlich ist. Die Energy Information Administration (EIA) zeichnete ein klar rückläufiges Bild für Juli und August. Geht es nach der Prognose, könnte die Förderung im August auf einen 2-jährigen Tiefststand sinken.

Ein Produktionsrückgang wäre normalerweise Anlass für Preissteigerungen. Doch angesichts der angekündigten Förderquotenanhebung der OPEC und aufgrund zu befürchtender Nachfrageausfälle in den USA gibt es dazu keinen vernünftigen Grund. Wenn überhaupt, sorgt er nur für einen kleinen Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage im weiterhin stark von der Pandemie beeinflussten Ölmarkt.

Ein stabiles Heizölpreisniveau ist weiterhin eine gute Nachricht für alle Heizölkäufer, die ihren Tank vor der beginnenden Klimaanlagen-Saison günstig auffüllen möchten.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 43,19 US-Dollar. Der Vergleichswert von Donnerstag betrug 43,47 US-Dollar, der Schlusspreis wurde bei 43,37 US-Dollar festgesetzt. 

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 368,00 US-Dollar. Der Vergleichswert am Donnerstag lag bei 370,75 US-Dollar, der Schlusspreis bei 369,00 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 17.07.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Tägliche Heizöl News und akuteller Heizölpreis direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet mit der notyfy

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de

Aktuelles und Tipps

1 / 203
K!DZ Riesenkinderfest im Leipziger Zoo
11. Oktober 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Im historischen Leipziger Zoo, der seit 1878 zahlreiche exotische Tiere beherbergt, wurde zum 24. Mal in Folge das K!DZ Riesenkinderfest gefeiert. Die Total Mineralöl GmbH hat dieses Jahr 1.000 € für das KIDZ-Fest gespendet. » Weiterlesen
Heizöl-Rückblick September 2021: Angebot sinkt, Nachfrage steigt, Markt läuft heiß
29. September 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Steigende Ölpreise machten im September zwar viele Spekulanten glücklich, doch das knappe Angebot, eine allenthalben steigende Nachfrage und etwa die träge OPEC sorgten für eine Preisrallye, die insbesondere Verbraucher traf. » Weiterlesen