Heizöl-News: Ölpreise weiterhin sehr volatil - Heizölpreis günstiger

6. Mai 2022, Jan Wendel

Heizölpreis gesunken 06.05.2022

Die Ölpreise sind volatil. Gestern entschied die OPEC+ bei Ihrem monatlichen Treffen über die Beibehaltung der Förderstrategie. Die Entscheidung über das vorgeschlagene sechste Sanktionspaket ist noch offen. Die Ölpreise sind heute morgen wieder gefallen. Der Heizölpreis ist heute deutlich gesunken.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 139,12 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 139,12 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 142,37 Cent pro Liter Heizöl.
 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick 

  • Brent bei 111,48 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1172,50 US-Dollar  / West Texas Intermediate bei 108,81 US-Dollar
  • Euro bei 1,0525 US-Dollar

 EU-Kommissions-Vorschlag für neues Sanktionspaket mit einem Vorschlag für ein Öl-Embargo   
OPEC+ behält die Förderstrategie bei und erreichte im April 2022 die geplanten Förderziele nicht

Anhaltende Corona-Lockdowns in Teilen Chinas haben Auswirkungen auf die Nachfrage 
 Vorübergehende Aufhebung des Force Majeur in Libyen - erste Verladung erfolgt 

 

OPEC+ behält Förderstrategie bei, Aufhebung des Force Majeur in Libyen 

Der, in dieser Woche vorgestellte Vorschlag für ein neues Sanktionspaket gegen Russland, dass auch einen Vorschlag für ein Öl-Embargo gegen russisches Öl enthält, beeinflusst die Marktteilnehmer weiterhin. Eine Entscheidung zum Vorschlag der EU-Kommission ist dazu noch offen. Eine Entscheidung für ein Öl-Embargo würde sich auf die Ölpreise auswirken und höchstwahrscheinlich zu steigenden Preisen führen, da diese Entscheidung durch die Marktteilnehmer noch nicht eingepreist ist.

Bei dem gestrigen Treffen der OPEC+ Staaten wurde die bisher verfolgte Förderstrategie auch für den kommenden Monat beibehalten. 

Aktuell sind die Sorgen um die Nachfrage und das Wirtschaftswachstum etwas in den Hintergrund gerückt durch die, die Ölpreise meistens etwas günstiger werden. Die Preise für Rohöl und auch andere Energie-Produkte wie z.B. für Heizöl oder Gas oder auch die Kraftstoffpreise für Diesel und Benzin befinden sich weiterhin auf einem hohen Niveau. Die Marktanalysten gehen davon aus, dass auf Grund der vielen verschiedenen Einflussfaktoren die Volatilität der  Ölpreise wieder zugenommen hat.

Nachdem in Libyen im April 2022 durch politische Unruhen es zu einem größeren Produktionsausfall und Exportstop gekommen ist, wurde das Force Majeur durch die nationale Ölgesellschaft in Libyen vorübergehend wieder aufgenommen. Im Vergleich zu vorher ist das Produktionsniveau um ca. 600.000 B/T also um ca. 50 Prozent zurückgegangen.

Die USA und die IEA (International Energy Agency) hatten die Freigabe von strategischen Ölreserven  beschlossen. Nun planen die USA über einen Zeitraum von ungefähr 3 Jahren die strategischen Ölreserven über Rückkäufe langsam wieder aufzufüllen. 
 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Wird Heizöl wieder teurer oder billiger?

Mit diesen Fragen beschäftigen Sie sich sicherlich regelmäßig. Da die Ölpreise volatil sind und die Heizölpreise mit durch die Preisentwicklung der Ölpreise bestimmt werden, ist unsere Empfehlung, die Heizölpreise genau zu beobachten und zu bestellen, sobald sich ein für die Verbraucher günstigerer Preis abzeichnet. Heute ist der Heizölpreis gesunken, somit ein guter Zeitpunkt um den Heizöltank aufzufüllen. 
 


 


Bleiben Sie über unsere Heizöl-News daher über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.    

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 06.05.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR+ Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Als heiz&SPAR+ Kunde profitieren Sie aber auch von exklusiven Vorteilen und können z.B. bis zu zwei Tankkarten erhalten und sparen beim Tanken. Zusätzlich bieten wir Ihnen den OilFox zum Vorzugspreis an. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Wunschpreisbenachrichtigung.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.