Heizöl News: Preissprung nach oben - OPEC+ Treffen abgesagt

6. Juli 2021, Ricarda Altrichter

Preissprung bei den Ölpreisen. Heizöl ist heute noch kontant. 06.07.2021

Das OPEC+ Treffen von letzter Woche führte zu keiner Einigung . Es wurde auf gestern Nachmittag verschoben und kurzfristig absagt. Die Ölpreise sind gestiegen und sind im Moment auf einem Niveau von Oktober 2018.
Der Heizölpreis ist heute leicht gestiegen, aber noch auf konstantem Niveau.

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

 

  • Heizölpreis bei 73,73 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 73,73 Cent pro Liter Heizöl. Gestern, am Montag lag der Heizölpreis bei 73,44 Cent pro Liter Heizöl. 
 

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • OPEC+-Videokonferenz von gestern Nachmittag abgesagt - kein neuer Termin bekannt 
  • Brent und WTI auf hohem Preisniveau 
  • August-Verkaufspreise von Saudi Aramco werden demnächst veröffentlicht
  • Brent bei 77,50 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 620,75 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1892 US-Dollar
     

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 abgesagtes Treffen der OPEC+ - keine Entscheidung zu Fördermengen
 Angebotsdefizit bei weiterhin steigender Nachfrage ab September erwartet 

 Neuinfektionen steigen wieder - Verbreitung der Delta-Variante
 

Wie entwickeln sich heute der Ölpreis und der Heizölpreis?

Die Marktteilnehmer warteten gestern auf die geplante Videokonferenz der erdölexportierenden Länder. Jedoch wurde diese abgesagt. Ein neuer Termin wurde noch nicht veröffentlicht. Somit wurde die Hoffnung auf mehr Produktionsmengen im August erstmal gedämpft. Die Ölpreise bewegten sich schnell nach oben und erreichten das Niveau von Oktober 2018. Die Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die Nachfrage weiter steigend ist, auch wenn in einigen Ländern die Coronazahlen wieder zunehmen. Ab September wird ein Angebotsdefizit erwartet. Sollte nicht bald mit mehr Produktionsmengen dagegengewirkt werden, kann das Defizit über 2 Mio. B/T erreichen.

Die USA drängen auch auf eine Fortsetzung der Gespräche um das Risiko einer steigenden Inflation zu beeinflussen. 

Die Gespräche mit den Iran und den USA wurden auch noch nicht wieder aufgenommen. Solange beide Staaten zu keiner Einigung kommen, werden die USA keine weiteren Sanktionen aufheben. Der Iran könnte zwar seine Ölproduktion erhöhen, jedoch wann dies der Fall ist und mehr iranisches Öl auf den Ölmarkt gelangt ist offen.

Die Preise entwickeln sich eher nach oben. Falls Ihr Heizöltank leerer wird, bestellen Sie noch jetzt bevor sie noch höher sind. 
Wir empfehlen Ihnen unser Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert. Im Juli erhalten Sie dazu eine Waschkarte im Wert von 75€ wenn Sie mind. 1500l bestellen. Bevor der Heizölpreis teurer wird, bestellen und von unserer Aktion profitieren.
 


 


 

Morgen Informieren wir Sie in unserer HeizölNews zu den Entwicklungen am Heizölmarkt. 
 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.
 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de