Heizöl-News: G7-Gipfel in Elmau und mögliche Wiederaufnahme der Atom-Gespräche

27. Juni 2022, Ricarda Altrichter

Konstanter Heizölpreis - eine gute Gelegenheit den Öltank aufzufüllen. 27.06.22

Die neue Woche startet mit leicht gesunkenen bzw. konstanten Ölpreisen. Am Wochenende begann der G7-Gipfel bei dem über die Energiepolitik, eine mögliche Preisobergrenze für russisches Öl und auch die Wiederaufnahme der Atomgespräche gesprochen wird. Der Heizölpreis ist heute konstant.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 150,92 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Mittel rund 150,92 Cent pro Liter Heizöl. Am Wochenende lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 150,88 Cent pro Liter Heizöl.
 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 113,04 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1296,50 US-Dollar  / West Texas Intermediate (WTI) bei 107,50 US-Dollar
  • Euro bei 1,0559 US-Dollar
     

 EU-Ölembargo für zwei Drittel der Ölimporte von russischem Öl
 Gas-Lieferungen aus Russland nach Deutschland, Frankreich und Italien gedrosselt
 weiterhin hohe Nachfrage nach Kraftstoffen wie Benzin und Diesel und auch nach anderen Rohöl-Produkten 

 G7-Gipfel - Teilnehmende Staaten beraten über mögliche Ölpreis-Obergrenze 
 Sorge vor Rezession - Zinsanhebungen mehrerer Notenbanken  
 positive Zeichen für die Wiederaufnahme der Gespräche zum Atomabkommen


Beratung über Ölpreis-Obergrenze beim G7-Gipfel  

Zum Beginn der neuen Handelswoche sind die Ölpreise im Vergleich zum Freitag morgen wieder gestiegen. Am Wochenende sind die Staats- und Regierungschefs von den USA, Kanada, Frankreich, Italien, Deutschland und England und Japan zum G7-Gipfel in Elmau zusammen gekommen. Sie beraten bis Dienstag über diverse Themen zur Energiepolitik, einer möglichen Preisobergrenze für russisches Öl und auch über die Wiederaufnahme der Gespräche zum Atomabkommen. Ob bis morgen eine Entscheidung zur Preisobergrenze getroffen wird, bleibt abzuwarten. Mit dieser Maßnahme könnte die hohe Inflation etwas eingedämmt werden. Jedoch müssten sich dann auch große Ölimporteure, wie China und Indien daran beteiligen. Diese Staaten hatten in den letzten Monaten große Mengen an russischem Öl importiert. 

Sollten die Gespräche zum Atomabkommen wieder aufgenommen werden und es zu einer Einigung kommen, könnte relativ schnell iranisches Rohöl auf den Markt kommen. Jedoch gab es Anfang des Jahres Schwierigkeiten eine Einigung bei entscheidenden Verhandlungspunkten zu finden. Es bleibt abzuwarten wie sich die Wiederaufnahme gestaltet.

Ende der Woche findet wieder ein Treffen der OPEC+ statt, dabei wird über die Fortführung der Förderquoten gesprochen. Die OPEC+ hatte für den Juli und August bereits eine Erhöhung der Fördermengen beschlossen, nur diese konnte bisher nicht erreicht werden. Hinzukommt, dass im September das aktuelle Produktionsabkommen ausläuft. Die weitere Entwicklung bleibt spannend.  

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten?

Der Ölpreis ist weiterhin auf einem hohen Niveau und die Nachfrage ist weiterhin hoch. Heute befindet sich der  Heizölpreis auf einem konstanten Niveau, deshalb ist unsere Empfehlung noch heute zu bestellen, bevor die Ölpreise und der Heizölpreis wieder steigen. Außerdem ist es ungewiss, wie sich die Preise im Herbst entwickeln, wenn die Nachfrage durch die  bevorstehende Heizperiode wieder steigen wird, ist nicht abzusehen jedoch ist es möglich, dass sie weiter steigen.

 


 

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News daher über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest. 

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse

 

Heizölpreisentwicklung vom 27.06.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
In unserer Ölpreis-Grafik verwenden wir am Montag immer die Börsen-Schlusspreise vom Freitag als Vergleichspreise für Montagmorgen.
 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de