Auf dem Weg zu Future Fuels: Welche Perspektive für Ihre Heizung?

Bis 2050 soll die deutsche Energieversorgung nahezu CO2 neutral werden. Wir, bei TotalEnergies, engagieren uns auch, um Energie zu produzieren und zu liefern, die zunehmend sauberer ist. Welche Perspektiven haben flüssige Energieträger aus Sicht der Ölheizung? Wir geben Ihnen einen Einblick.

In Deutschland sind in etwa 5,3 Millionen Ölheizanlagen in Betrieb. Viele Ölheizungsbesitzer schätzen die Vorteile moderner Ölbrennwert-Technik, manche sind standortbedingt auf Ölkessel angewiesen und möchten weiter auf die bewährte Technik und ihre Unabhängigkeit setzen. Um angesichts der klimatischen Herausforderung einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung des Planeten zu leisten, arbeiten viele Forscher daran, nachhaltigere Energiequellen zu erzeugen. Sie entwickeln aktuell Kraft- und Brennstoffe, die ein klimaschonendes Heizen ermöglichen – die sogenannten Future Fuels. So finden Wärmebedarf und der Klimaschutz zueinander und bilden keine Gegensätze mehr.

E-Fuels werden zweifellos eine wesentliche Rolle in der Energieversorgung der Zukunft spielen. Das Ziel ist, bis zum Jahr 2050 fossile Brennstoffe durch effiziente, bezahlbare und regenerative Energieträger zu ersetzen.

 

Wie werden solche Energieträger erzeugt?

Future Fuels stellen eine alternative flüssige Kraft für Brennstoffe dar, die aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden. Unter Future Fuels sind synthetisch hergestellte, flüssige Brennstoffe zu verstehen. Derzeit wird häufig mit Wasserstoff als Grundprodukt geforscht, denn Wasserstoff hat den Vorteil, in der Natur nahezu unendlich vorhanden zu sein und klimaneutral hergestellt werden zu können. Um einen vollends grünen Brennstoff zu herstellen, kann mithilfe von Ökostrom und aus der Luft oder aus Biomasse isoliertem Kohlenstoff Wasserstoff gewonnen werden.

Informationen zum genauen Herstellungsprozess können Sie in diesem erklärenden Video vom Future-Fuels Blog ansehen:

 

 

Welche Anforderungen bestehen für Heizöl-Kunden? Gleicher Tankvorgang, neuer Brennstoff!

Flüssige Energieträger bieten viele Vorteile, da sie über eine hohe Energiedichte verfügen, einfach zu transportieren und zudem sehr gut zu speichern sind. Welche Anforderungen bestehen, wenn Kunden solche Öle in bestehenden Heizungsanlagen verwenden?

Diese Energien sind umso interessanter, weil sie keine Umrüstung des Tanks erfordern. Somit wird es möglich, Ihren Heizkessel weiter zu nutzen. Es sind keine vorbereitenden Maßnahmen vorzunehmen, um das Produkt nutzen zu können!  Wie es in der Realität bereits aussieht, können Sie hier nachlesen, wie am Beispiel der Familie Seidel.

Hier können Sie also beruhigt sein, dass die Ölheizung und die Brennwert-Technik weiterhin Bestand haben. Mit dem Einsatz von flüssigen Energieträgern werden Sie aber dazu beitragen können, die Klimaziele zu erreichen.

TotalEnergies bleibt Ihr verlässlicher Heizölhändler und arbeitet daran, treibhausgasreduzierte Energieträger zur Verfügung zu stellen. Bis dahin können Sie bei uns schon CO2-kompensiert wärmen. Mehr zu unserem CO2-kompensierten Premium-Heizöl und wie Sie als Kunde einen Beitrag zu Klimaschutz leisten können, erfahren Sie hier.