Heizöl-News: Erneute Infektionen in Shanghai

10. Juni 2022, Jan Wendel

Heizölpreis gestiegen 10.06.2022

Neue Corona - Infektionen in China sorgen für erneute Ausgangsbeschränkungen und mindern die Wirtschaftsaktivität. Experten gehen von einer deutlichen Senkung der Ölfördermengen Russlands aus, während eine Schließung von Ölfeldern eher unwahrscheinlich ist.

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 154,74 Euro / 100L 
     

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Mittel rund 154,74 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 151,21 Cent pro Liter Heizöl.
 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 122,61 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1365,00 US-Dollar  / West Texas Intermediate bei 121,09 US-Dollar
  • Euro bei 1,0633 US-Dollar 

 

 EU-Embargo gegen russisches Öl in Kraft

 Steigende Nachfrage nach Rohöl, Diesel & Benzin – Sommersaison hat begonnen

 Neue Lockdowns in China drohen

 

 EIA Monatsreport korrigiert Prognosen nach oben – Überversorgung erwartet

 OPEC+ beschließt Erhöhung der Produktionssteigerung für Juli und August

 Libyen nimmt größtes Ölfeld wieder in Betrieb

 

Erneute Corona Infektionen in Shanghai // Keine Schließung russischer Ölfelder

Wie gestern bekannt wurde, kam es in Shanghai erneut zu vereinzelten Corona-Infektionen. Erneute Ausgangsbeschränkungen sowie eine großflächige Testoffensive sollen dem Virus Einhalt gebieten. Drei der Infektionen konnten einem Schönheitssalon im Stadtzentrum zugeordnet werden, woraufhin rund 90.000 Menschen, die im direkten oder indirekten Kontakt standen, getestet wurden. Sieben der fünfzehn Stadtteile haben nun für alle Bewohner PCR Tests angekündigt. Im Testzeitraum haben die Bewohner keinen Ausgang, weshalb die Stadt zum Wochenende quasi still steht.
Dies ist ein Dämpfer für die Wirtschaftslage, da man von einer steigenden Nachfrage Chinas nach dem Lockdown ausging. 

Experten gehen davon aus, dass Russland aufgrund der Sanktionen seine Ölförderung stark drosseln müsse (2 Mio. B/T p.a.). Eine Schließung von Ölquellen hält der russische Präsident Wladimir Putin allerdings für ausgeschlossen, da eine vollständige Abkehr von russischen Energieimporten in den nächsten Jahren eher unwahrscheinlich ist.
Während Länder, die das neue Zahlungsmodel der Gazprom Bank nicht erfüllen, bereits von russischer Energie abgetrennt wurden, erfreuen sich Länder wie Indien über günstigere Einkaufspreise für russisches Öl. 
 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten?

Im Sommer steigt die Nachfrage, während in der Pandemie die Raffineriekapazitäten stillgelegt wurden und die Vorräte knapp sind. Die Produktpreise entkoppeln sich daher bisweilen von den Rohölpreisen und steigen im Verhältnis stark an. Wir empfehlen Ihnen, sich über die Heizölnews und unsere Heizölpreisseiten regelmäßig zu informieren. Heute können Sie Heizöl zu moderaten Preisen kaufen.

 


 

 

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News daher über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest. 

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse
 

Heizölpreisentwicklung vom 10.06.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
 

Heiz&SPAR+ das neue Wärmekonto mit mehr Vorteilen 

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

 

Jan Wendel – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de