Heizöl News: USA wollen mehr OPEC-Öl auf dem Markt – Ölpreise in starker Bewegung

12. August 2021, Sefana Boucherit

Die USA haben die OPEC dazu aufgefordert, angesichts des knappen Angebots ihre Förderquoten weiter anzuheben. Das könnte voreilig sein, denn die US-Bestandsdaten verzeichnen eine gesunkene Nachfrage. Die Ölpreise zeigten sich gestern höchst volatil, der Heizölpreis ist heute leicht gestiegen.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 71,50 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 71,50 Cent pro Liter Heizöl. Am Mittwoch lag der Heizölpreis bei 71,39 Cent pro Liter Heizöl.

 

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • DOE meldete stark gesunkene Nachfrage bei sinkenden Beständen
  • USA verlangen mehr OPEC-Öl
  • Brent bei 71,49 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 583,75 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1742 US-Dollar

 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

Neue Spannungen zwischen Iran und USA nach Tanker-Angriff
Weltklimarat warnt vor rasanter globaler Erwärmung
Deutlich steigende Corona-Infektionszahlen mit Deltavariante

 

US-Vorhaben und Bestandszahlen – Markt höchst volatil

Die Benzinpreise in den USA sind so hoch wie seit sieben Jahren nicht mehr, das Angebot wird generell knapper, doch die Nachfrage verliert deutlich an Schwung: Die wichtigsten Indikatoren für die Marktlage und die Ölpreise kamen gestern aus den USA. Der DOE-Bericht zu den US-Beständen untermauert die Situation bildhaft. Die Nachfrage ist im Vergleich zur Vorwoche deutlich gesunken, gleichzeitig bestätigen jedoch mehrere Lagerindikatoren die knappe Versorgungslage.

Es wundert demnach nicht, dass die USA mit der OPEC in Gespräche treten wollen, um das Kartell zur weiteren Anhebung der Förderquoten zu bewegen. Allerdings ist es fraglich, ob dieser Aufforderung Folge geleistet wird. Schließlich können die OPEC-Mitglieder derzeit nur schwer einen Konsens finden, schon die letzte Förderanhebung im August konnte erst nach sehr zähen Verhandlungen bestätigt werden.

Zudem bleibt die Tatsache, dass Delta auf dem Vormarsch ist und eine Anhebung der Produktion vielleicht schneller überflüssig machen könnte, als es dem Markt lieb ist.

Selbst die theoretische Aussicht auf sichtbar mehr OPEC-Öl sowie der uneindeutige DOE-Bericht brachten die Ölpreise gestern von ihrer Aufwärtsbewegung ab. Gleichzeitig musste aber auch der Dollar herbe Verluste einstecken, nachdem die US-Inflationsdaten zunächst als negativ bewertet wurden.

Weil Öl in Dollar gehandelt wird, weckte dies die Kauflust in Ländern außerhalb der Dollarzone. Damit sind die Ölpreise zumindest bei Gasoil heute Morgen gestiegen, es ergibt sich jedoch nur ein übersichtlicher Preisanstieg bei Heizöl. Damit ist das Preisniveau eine hervorragende Gelegenheit zum Auffüllen des Heizöltanks, denn die Volatilität des Marktes dürfte vorerst anhalten.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Heizölpreisentwicklung vom 12.08.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

 

Heizölkauf bei TotalEnergies – unkompliziert und schnell 

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de