Heizöl News: USA greifen proiranische Einrichtungen in Syrien an

26. Februar 2021, Nicole Oberstädt

Heizöl News: USA greifen proiranische Einrichtungen in Syrien an

Nach dem Angriff auf einen US-Stützpunkt Mitte Februar, welcher von proiranischen Milizen durchgeführt wurde, hat sich die USA für einen Einsatz ihrer Luftwaffe entschieden. Der Heizölpreis steigt.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • US-Luftwaffe bombardiert proiranische Einrichtungen in Syrien
  • US-Ölproduktion wird wieder aufgenommen
  • Brent bei 65,90 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 534,25 US-Dollar 
  • Euro bei 1,2151 US-Dollar
     

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 66,44 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 66,44 Cent pro Liter Heizöl. Am Donnerstag lag der Heizölpreis bei 65,91 Cent pro Liter Heizöl.
 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Analysten heben Preisprognosen an
 Kältewellen in den USA und Russland beeinträchtigen die Ölproduktion 
US-Luftwaffe bombardiert Einrichtungen proiranischer Milizen in Syrien
Erste US-Ölanlagen nehmen wieder Betrieb auf  
 OPEC+: Saudi-Arabien will freiwillige Kürzungen bis Ende März auslaufen lassen
 Weiterhin Reisebeschränkungen durch Corona-Mutationen

 

Wiederinbetriebnahme von Ölanlagen in den USA nach Kältewelle

Nach der Kältewelle in den USA können die meisten Ölanlagen wieder in Betrieb genommen werden sowie Reparaturarbeiten an den Raffinieren weitergeführt werden. Dies war aufgrund der extremen Wetterbedingungen in der letzten Woche nicht möglich. Man geht davon aus, dass die Produktion schneller wieder hochgefahren werden kann, als der Raffineriebetrieb und das obwohl einige Förderanlagen bleibende Schäden durch das Wetter erlitten haben.

Auch Wartungsarbeiten an einem Ölfeld in der Nordsee sorgen für eine geringere Produktionsmenge. Gleichzeitig steht die Entscheidung der OPEC+ Länder über ihre Produktionsstrategie ab April an. Die Sitzung am 04. März ist sehr antizipiert, da sich die Ölpreise so stark erholt haben, dass sie sogar über dem Niveau vor der Corona-Pandemie stehen. Hinzu kommt, dass die weltweiten Ölbestände ihre Abwärtstrends fortsetzen und die Verteilung der Impfstoffe immer schneller voranschreitet. Die Marktteilnehmer rechnen mit einer baldigen Zunahme der Nachfrage.

US-Luftwaffe bombardiert Einrichtungen proiranischer Milizen in Syrien

In der nordirakischen Stadt Erbil wurde Mitte Februar ein Raketenangriff auf einen US-Stützpunkt durchgeführt, der einen Zivilisten getötet und mehrere Menschen verletzt hat. Eine kleine Gruppe von Milizen, die laut der irakischen Regierung eine Verbindung zum Iran hat, hat sich zu diesem Anschlag bekannt.

Auf Befehl von Joe Biden hatte die US-Armee am Donnerstagabend Luftangriffe auf mehrere Einrichtungen von proiranischen Milizen in Syrien durchgeführt, teilte das US-Verteidigungsministerium mit. Der Sprecher, John Kirby, erklärte die Luftangriffe für eine „verhältnismäßige Antwort auf den Angriff von Mitte Februar“ und die US-Regierung will eine klare Botschaft senden. Der US-Präsident werde handeln, um alle Angehörigen des US-Militärs und deren Verbündete zu schützen. Und diese Handlung soll gezielt dazu dienen die Lage in Ost-Syrien und dem Iran zu „deeskalieren“.

Ob die Maßnahmen gegen proiranische Milizen in Syrien zu erneuerten Anspannungen zwischen Teheran und Washington führen, bleibt abzuwarten. Jedoch wird dadurch die geplante Verhandlung über das Atomabkommen erschwert. Iran hat nach dem Austritt der USA im Jahre 2018 und nach der Wiedereinführung von US-Sanktionen gegen die islamische Republik, gegen immer mehr Vorgaben des Abkommens verstoßen und werden diese erst wieder einhalten, wenn die Sanktionen gelockert oder vollständig aufgehoben werden.

Nutzen Sie noch die moderaten Preise und kaufen Sie Ihr Heizöl heute, bevor der Preis weiter steigt.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 65,90 US-Dollar. Der Vergleichswert von Donnerstag betrug 67,25 US-Dollar.
ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 534,25 US-Dollar. Der Vergleichswert am Donnerstag lag bei 544,75 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 26.02.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung und den Heizöl-Wunschpreis.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

 

TOTAL Heizöl Alexa Skill - Heizölsprachassistentenfunktion für Amazons Alexa

Nicole Oberstädt – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 203
K!DZ Riesenkinderfest im Leipziger Zoo
11. Oktober 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Im historischen Leipziger Zoo, der seit 1878 zahlreiche exotische Tiere beherbergt, wurde zum 24. Mal in Folge das K!DZ Riesenkinderfest gefeiert. Die Total Mineralöl GmbH hat dieses Jahr 1.000 € für das KIDZ-Fest gespendet. » Weiterlesen
Heizöl-Rückblick September 2021: Angebot sinkt, Nachfrage steigt, Markt läuft heiß
29. September 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Steigende Ölpreise machten im September zwar viele Spekulanten glücklich, doch das knappe Angebot, eine allenthalben steigende Nachfrage und etwa die träge OPEC sorgten für eine Preisrallye, die insbesondere Verbraucher traf. » Weiterlesen