Heizöl News: Unsicherheit am Ölmarkt trotz optimistischer Nachfrageprognosen

7. Mai 2021, Ricarda Altrichter

Unsicherheit am Ölmarkt. Der Heizölpreis ist gesunken. 07.05.21

Optimistische Nachfrageprognosen und Fortschritte bei den Sondierungsgesprächen zum Atomabkommen haben preissteigende Auswirkungen. Die Corona-Entwicklungen in Indien und die Aussicht auf mehr Rohöl im Sommer beeinflussen den Markt entgegengesetzt.
Der Heizölpreis ist heute gesunken.

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute? 

  • Heizölpreis bei 67,72 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 67,72 Cent pro Liter Heizöl. Am Mittwoch lag der Preis bei 68,27 Cent pro Liter Heizöl.
 

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • Fortschritte bei Sondierungsgesprächen zum Atomabkommen mit dem Iran und den USA
  • Steigerung der Rohölproduktion durch die OPEC+
  • Brent bei 68,47 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 551,00 US-Dollar 
  • Euro bei 1,2062 US-Dollar
     

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Lockerungen bei den Einreisebedingungen für Geimpfte in der EU geplant
 Anstieg an US-Kerosinnachfrage erwartet 

 Rückgang der US-Benzinnachfrage  
 Covid19: dramatische Lage in Indien - weiterhin hohe Neuinfektionen

 

Wie entwickeln sich heute die Ölpreise und der Heizölpreis?

Sollte es zu einer Einigung und Sanktionsaufhebungen kommen, könnte im Sommer viel mehr Öl auf den Ölmarkt gelangen als aktuell angenommen, da der Iran seine Ölproduktion schnell steigern wolle. Somit würden die Ölpreise unter Druck geraten, da die OPEC+ seine Produktionsmengen langsam steigert und der Iran von den Kürzungen ausgenommen ist.

Die Nachfrage erholt sich in einigen Ländern weiter wohingegen sich die Lagen in anderen Ländern der Welt dramatisch zuspitzt. Indien verzeichnen die stark steigenden Covid-Neuinfektionen täglich neue traurige Rekorde,  auch Japan plant die Eindämmungsmaßnahmen zu verlängern in der Hoffnung, dass die Olympischen Sommerspiele nicht gefährdet werden. In den USA ist die Benzinnachfrage trotz Lockerungen zurück gegangen, jedoch wird erwartet, dass der Kerosinbedarf auf Grund erhöhtem Reiseverkehr steigen wird.

Somit sieht sich der Rohölmarkt einigen unsicheren Faktoren gegenübergestellt, was sich wiederum auf die Ölpreise auswirkt. Die gestern kommunizierten Rohölbestandsabbauten sorgten für einen leichten Abwärtstrend obwohl die Bestände reduziert wurden.

Die Ölpreise sind im Vergleich zu gestern morgen leicht gesunken. Der Euro bleibt gegenüber den US-Dollar stark und ist gestiegen. 

Nutzen Sie deshalb jetzt Ihre Chance den Heizöltank aufzufüllen. Am Montag berichten wir wieder über die aktuellen Einflussfaktoren in unserer HeizölNews.


 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 07.05.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.
 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TOTAL - unkompliziert und schnell

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere HeizölNews sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? 

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de