Heizöl News: Mögliche Ölexportunterbrechungen in Libyen

9. April 2021, Ricarda Altrichter

Der Heizölpreis ist heute konstant. Beim größten libyischen Ölfeld kann es zu einer Exportunterbrechung kommen. 09.04.21

Corona hat die Welt weiterhin stark im Griff. Lockdowns, hohe Neuinfektionszahlen und Impfungen bestimmen das Leben. In Libyen drohen Ölexportunterbrechungen. Die Sicherheitskräfte stellten ein Ultimatum für die Zahlung ihrer Zulagen.
Der Heizölpreis ist konstant.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick  

  • Drohende Exportunterbrechungen bei Libyens größtem Ölfeld
  • Brent bei 63,06 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 503,50 US-Dollar  
  • Euro bei 1,1898 US-Dollar 

 
Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute? 

  • Heizölpreis bei 64,81 Euro / 100L  

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 64,81 Cent pro Liter Heizöl. Am Donnerstag lag der Heizölpreis bei 64,60 Cent pro Liter Heizöl. 
  

Einflussfaktoren auf den Ölpreis 

▲ Streitigkeiten über die Bezahlung der Sicherheitskräfte bei größtem libyschem Ölfeld
▲  angehobene Mai-Ölpreise für Asien von Saudi-Arabien

DOE Bestandsdaten wirken neutral auf den Ölmarkt

 hohe Neuinfektionen in Indien
 Frankreich setzt strengen Lockdown um 

 
Welche Faktoren wirken heute auf die Ölpreise und den Ölmarkt?

Nach der gestrigen Meldung der Ölbestandsdaten, die sich durch den Rückgang der Rohölbestände jedoch dem Anstieg von Vorräten an Benzin neutral darstellten, gibt es heute ein paar Faktoren, die Einfluss auf die Ölpreise nehmen.

Drohende Ölexportunterbrechungen in Libyen

Das in Libyen größte Ölfeld steht vor einer möglichen Exportunterbrechung. Die Sicherheitskräfte (Petroleum Facilities Guards) fordern die Zahlung Ihrer Zulagen, die wohl zuletzt nicht mehr ausgezahlt worden seien. Einen ähnlichen Vorfall gab es bereits Anfang des Jahres beim Ölexporthafen Marsa el-Hariga, der nach einer dreiwöchigen Exportunterbrechung gelöst werden konnte. Damals gab es eine Klärung durch die staatliche National Oil Corporation und dem Finanzministerium. Offen ist noch, ob und wann es zu einer Exportunterbrechung kommt. Das Ultimatum der Petroleum Facilities Guards läuft in zwei Wochen ab.
 

Steigende Covid-19-Neuinfektionszahlen und neue Lockdowns

Der Ölmarkt ist sich generell einig, dass die Nachfrage langfristig gesehen wieder steigen wird, jedoch kurz- und mittelfristig lässt sich die Entwicklung schwer einschätzen. Indien meldete den höchsten Anstieg and Corona-Neuinfektionen und auch z.B. Frankreich wirkt mit einem strengen Lockdown gegen die steigenden Infektionszahlen. Zusätzlich werden in anderen Ländern Lockerungsmaßnahmen diskutiert, aber auch kurze strenge Lockdowns, um die Corona-Verbreitung einzudämmen. Demnach ist es verständlich, dass die Prognosen zur Öl-Nachfrage schwer zur erstellen sind.  

Nutzen Sie vor dem Wochenende und nach den kalten Frühlingstagen mit teilweise kurzem Wintereinbruch die Gelegenheit füllen Sie Ihren Heizöltank auf. Kaufen Sie noch heute Heizöl zu moderaten Preisen.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse:  

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 63,06 US-Dollar. Der Vergleichswert vom Donnerstag betrug 62,88 US-Dollar.

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 503,50 US-Dollar. Der Vergleichswert am Donnerstag lag bei 501,00 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 09.04.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite
 

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell  

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung für den Heizöl-Wunschpreis.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de

Aktuelles und Tipps

1 / 203
K!DZ Riesenkinderfest im Leipziger Zoo
11. Oktober 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Im historischen Leipziger Zoo, der seit 1878 zahlreiche exotische Tiere beherbergt, wurde zum 24. Mal in Folge das K!DZ Riesenkinderfest gefeiert. Die Total Mineralöl GmbH hat dieses Jahr 1.000 € für das KIDZ-Fest gespendet. » Weiterlesen
Heizöl-Rückblick September 2021: Angebot sinkt, Nachfrage steigt, Markt läuft heiß
29. September 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Steigende Ölpreise machten im September zwar viele Spekulanten glücklich, doch das knappe Angebot, eine allenthalben steigende Nachfrage und etwa die träge OPEC sorgten für eine Preisrallye, die insbesondere Verbraucher traf. » Weiterlesen