Heizöl-News: Steiler Anstieg der Vorwochenpreise gestoppt

13. Februar 2024, Sabrina Gabriel

Ölpreise gleichbleibend, Heizölpreis konstant 130224

Die aktuelle Marktlage ist geprägt von geopolitischen Spannungen im Nahen Osten und der Zinspolitik der US-Notenbank. Die Hoffnungen auf baldige Zinssenkungen könnten durch stabile Inflationserwartungen gedämpft werden.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 113,52 € / 100 L 
     

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 113,52  Euro je 100 Liter Heizöl. Am Montag lag der Preis bei 113,44 Cent pro Liter Heizöl.

Bitte beachten Sie, dass die Preise für Heizöl stark schwanken können und dies nur ein Durchschnittswert ist. Es ist immer ratsam, die aktuellen Preise zu überprüfen.

Wichtige Zahlen auf einen Blick

  • Brent bei 82,36 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 882,25 US-Dollar 
  • 1 Euro bei 1,0774 US-Dollar

 

Einflussfaktoren

 Waffenstillstands-Vorschlag zw. Israel und Hamas abgelehnt 
 Angriff auf südlichen Gazastreifen
 erneute Angriffe auf Handelsschiffe im Roten Meer 

 Rekordniveau für US-Rohölproduktion in diesem Jahr erwartet  

 

Spannungen und Zinspolitik beeinflussen Preise

Die angespannte Situation im Nahen Osten und die Sorgen um die Zinspolitik der US-Notenbank beeinflussen den Ölmarkt. Die Marktteilnehmer sind unsicher und hoffen auf baldige Zinssenkungen. Die Inflationserwartungen könnten jedoch diese Hoffnungen dämpfen.

Die Nachfrage nach Öl könnte durch eine mögliche Verlangsamung des Wirtschaftswachstums verringert werden. Der aktuelle Monatsbericht der OPEC und die Einhaltung der freiwilligen Förderkürzungen stehen im Fokus. Die OPEC+ Mitglieder betonen ihre Flexibilität und Bereitschaft, schnell zu handeln.

Trotz der angespannten geopolitischen Lage und Zinsängste ist die Einschätzung heute nur noch leicht optimistisch. Bei den Inlandspreisen gibt es jedoch immer noch deutliche Preisaufschläge im Vergleich zu gestern Vormittag.

 

 

Wir empfehlen Ihnen, sich als Verbraucher kontinuierlich über die neuesten Trends und den aktuellen Preisentwicklungen der Ölpreise und Heizölpreise zu informieren. Dies ermöglicht es Ihnen, schnell auf fallende Heizölpreise und Heizöl-Markt-Veränderungen zu reagieren, um hohe Kosten zu vermeiden. Zögern Sie daher nicht zu lange mit Ihrer Heizölbestellung.

 

 

Tipp: Wenn Sie sich für unsere Heizölnews anmelden, erhalten Sie täglich aktuelle Informationen zur aktuellen Entwicklung der Heizölpreis direkt auf Ihr Smartphone. Sie können zwischen der Notify App und der Telegram App wählen und werden von Montag bis Freitag (ausgen. Feiertage) über den aktuellen Heizölpreis sowie über weitere interessante Themen informiert. 

 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Heizöl ist ein kostspieliger Posten, vor allem wenn Sie eine große Menge bestellen. Mit unserem heiz&SPAR+ Wärmekonto können Sie Ihre Heizölrechnung in monatlichen Raten begleichen, ohne sich an einen Heizöl-Ratenkauf zu binden. So bleiben Sie finanziell flexibel. Als heiz&SPAR+ Kunde genießen Sie außerdem exklusive Vorteile. Darüber hinaus erhalten Sie von uns den OilFox zum Sonderpreis. Der OilFox ist ein smarter Füllstandmesser, der Ihnen jederzeit anzeigt, wie viel Heizöl noch in Ihrem Tank ist. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung verfolgen wollen, um einen günstigen Zeitpunkt für Ihre nächste Heizölbestellung zu finden, empfehlen wir Ihnen unsere Wunschpreisbenachrichtigung. Damit informieren wir Sie per E-Mail oder SMS, sobald Ihr Wunschpreis erreicht ist.

 

Schon gewusst?

Wir möchten Ihnen einen kurzen Überblick über die Organisationen geben, die einen erheblichen Einfluss auf den Ölmarkt und damit auch auf die Heizölpreise haben.

Die Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) besteht aus 13 Ländern, die einen großen Teil der weltweiten Erdölreserven besitzen. Sie koordinieren ihre Ölproduktion, um die Stabilität des Ölmarktes zu gewährleisten und Preisschwankungen zu vermeiden.

OPEC+ ist eine erweiterte Gruppe von Öl produzierenden Ländern, die neben den OPEC-Mitgliedern auch andere wichtige Ölproduzenten wie Russland umfasst. Sie arbeiten zusammen, um die Ölproduktion zu koordinieren und die Stabilität des Ölmarktes zu gewährleisten.

Die Internationale Energieagentur (IEA) sammelt und analysiert Informationen über den internationalen Energiemarkt. Sie veröffentlicht regelmäßig Berichte über die Energieproduktion, den Energieverbrauch und andere energierelevante Themen.

Die US-Energieinformationsverwaltung (EIA) ist eine US-amerikanische Behörde, die Daten über den Energiemarkt in den USA sammelt und veröffentlicht. Sie bietet Informationen über die Produktion, den Verbrauch und die Lagerbestände von Energieprodukten wie Heizöl.

Diese Organisationen spielen eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Ölpreise und können daher einen direkten Einfluss auf die Heizölpreise haben. Es ist immer gut, ihre Aktivitäten im Auge zu behalten, wenn man Heizöl kauft.