Heizöl News: Trotz sinkender US-Rohölbestände bleibt der Markt unbewegt

30. Juli 2020, Ricarda Altrichter

heizoel-news-sinkende-us-rohoelbestaende-300720

Die Zahlen aus dem DOE-Bericht zu den US-Ölbeständen wurden gestern genauso skeptisch betrachtet wie die Entscheidungen der US-Notenbank Fed. Denn alle Fakten zeigen deutliche Auswirkungen der Covid-Pandemie. Der Heizölpreis ist heute dennoch leicht gestiegen.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • DOE: Überdeutliche Bestandsabbauten bei Rohöl ohne starke Auswirkungen auf den Markt
  • US-Notenbank Fed: Keine weiteren Zinssenkungen, doch voller Einsatz für Wirtschaftswachstum
  • Brent bei 43,68 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 377,00 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1762 US-Dollar


Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 44,83 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 44,83 Cent pro Liter Heizöl. Am Mittwoch lag der Heizölpreis bei 44,59 Cent pro Liter Heizöl.
 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

US-Kongress plant Hilfspaket
Saudi-Arabien prognostiziert höheren Eigenbedarf an Rohöl
Ölnachfrage steigt durch Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen

Ölmarktexperten korrigieren Ölnachfrageerwartung nach unten
China: Neue Lockdowns, Raffinerien drosseln Auslastung, eingelagertes Rohöl wird exportiert
Neue Spannungen zwischen China und den USA - Konsulat in Chengdu geschlossen
OPEC: Produktionssteigerungen im August, Irak erfüllt die Quoten weiterhin nicht

 

Mit jedem Tag und jeder Meldung zu hohen Infektionszahlen wird der Markt skeptischer. Gerade erst hatte er begonnen, an eine Nachfragerholung durch Lockerungen der Pandemie-Maßnahmen zu glauben, da macht das Virus diesen Erwartungen einen überdeutlichen Strich durch die Rechnung.

Vorsicht ist deshalb derzeit die Mutter aller Investitionsentscheidungen. So blieben die Kurse sowohl nach dem Erscheinen des DOE-Berichts zu den US-Ölbeständen als auch nach der geldpolitischen Sitzung der US-Notenbank Fed weitestgehend stabil.

Die Fed hat erwartbar verkündet, die Zinsen nicht weiter zu senken. Man wolle aber, so Fed-Präsident Jerome Powell, alle möglichen Werkzeuge nutzen, um die Wirtschaft vor den desaströsen Auswirkungen der Covid-Pandemie zu schützen. Gleichzeitig räumte Powell ein, dass sich die Konjunktur definitiv langsamer erhole als noch vor kurzem angenommen. Dementsprechend blieb die Fed-Entscheidung unterm Strich ein Ausdruck der Unsicherheit, die nicht einmal vor den höchsten Währungswächtern Halt macht. Die Nicht-Reaktion an den Börsen auf das Statement war demzufolge vorprogrammiert.

Genauso weitestgehend unbeeindruckt zeigte sich der Ölmarkt von den enormen Bestandsabbauten bei Rohöl laut DOE. Zwar sorgte dieser Trendwechsel im Vergleich zur Vorwoche kurzfristig für leichte Aufwärtsbewegungen, doch die Abbauten lassen sich spielend einfach erklären – mit gesunkenen Importen, gestiegenen Exporten und einer höheren Raffinerieauslastung.

Nichts davon weist auf eine längerfristige Wirtschaftserholung hin. Zwar zog auch die entscheidende Produktnachfrage weiter an, doch der Wert bleibt Pandemie-bedingt hinter den Zahlen des Vorjahreszeitraums zurück. Auch hier lautet also die Einschätzung: Keine voreiligen Schlüsse ziehen, denn es gibt keinen sicheren Fahrplan für die kommende Zeit.

Aus dieser Faktenlage ergibt sich heute Morgen erneut ein halbwegs stabiler Heizölpreis mit leichter Tendenz nach oben, der für inländische Käufer auch weiterhin attraktiv bleibt. Während die Börsen abwarten, sollten Sie Ihren Tank zu einem günstigen Niveau auffüllen und sich von allen weiteren Entwicklungen unabhängig machen.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 43,68 US-Dollar. Der Vergleichswert von Mittwoch betrug 43,44 US-Dollar, der Schlusspreis wurde bei 43,75 US-Dollar festgesetzt. 

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 377,00 US-Dollar. Der Vergleichswert am Mittwoch lag bei 372,25 US-Dollar, der Schlusspreis bei 377,25 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 30.07.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

DOE

Obwohl eine zweistellige Abnahme der Rohölbestände ein positives Signal sein könnte, zeigen die flankierenden Werte, dass die Raffinerien momentan hauptsächlich „ins Leere“ produzieren. Die Vorräte bei den Produkten sowie die Gesamtbestände in Cushing, Oklahoma, bestätigen dies. Der Markt bleibt schon deswegen reserviert, weil die Nachfrageentwicklung dieses DOE-Berichts wohl noch nicht alle Auswirkungen der neuen Gegenmaßnahmen gegen die Pandemie-Ausbreitung abbildet.

DOE-Bericht-US-Ölmarkt-Kalenderwoche-30-300720 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Tägliche Heizöl News und akuteller Heizölpreis direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet mit der notyfy

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de

Aktuelles und Tipps

1 / 203
K!DZ Riesenkinderfest im Leipziger Zoo
11. Oktober 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Im historischen Leipziger Zoo, der seit 1878 zahlreiche exotische Tiere beherbergt, wurde zum 24. Mal in Folge das K!DZ Riesenkinderfest gefeiert. Die Total Mineralöl GmbH hat dieses Jahr 1.000 € für das KIDZ-Fest gespendet. » Weiterlesen
Heizöl-Rückblick September 2021: Angebot sinkt, Nachfrage steigt, Markt läuft heiß
29. September 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Steigende Ölpreise machten im September zwar viele Spekulanten glücklich, doch das knappe Angebot, eine allenthalben steigende Nachfrage und etwa die träge OPEC sorgten für eine Preisrallye, die insbesondere Verbraucher traf. » Weiterlesen