Heizöl-News: Sanktionen auch bei asiatischen Ölkäufern spürbar

26. April 2022, Ricarda Altrichter

Heizöl ist heute günstiger. 26.04.2022

Heute Morgen ist der Gasoil-Preis etwas höher als gestern. Der starke Dollar und auch die Sanktionen bzw. die Gespräche zu einem weiteren Sanktionspaket stützen die Ölpreise. China weitet Lockdowns aus und veranlasst Massentests in 11 Bezirken von Peking.
Der Heizölpreis ist heute gesunken.

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 130,46 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 130,46 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der Heizölpreis bei 134,11 Cent pro Liter Heizöl.
 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick 

  • Brent bei 103,31 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1112,00 US-Dollar  / West Texas Intermediate bei 99,05 US-Dollar
  • Euro bei 1,0716 US-Dollar
     

 Libyens Öl-Produktion ist weiterhin reduziert 
 EU berät über sechstes Sanktionspaket '
 Ukraine-Krieg: Sanktionen nun auch bei asiatischen Öl-Käufern spürbar 

 Libysches Ölministerium: Förderung an den libyschen Ölfeldern könnte nach Ausfällen bald wieder aufgenommen werden 
 Corona-Pandemie: Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Shanghai und Peking 
 Öl-, Benzin- und Diesel-Nachfrage in China durch Lockdowns gesunken 

 

Lockdowns in Peking und Shanghai, Beratung über weiteres Sanktionspaket  

Nachdem letzte Woche und auch gestern die Corona-Eindämmungsmaßnahmen in China sich deutlich auf die Ölpreise ausgewirkt haben, haben die Marktteilnehmer diese nun berücksichtigt und andere Faktoren, wie der starke Dollar und Gespräche in der EU über ein neues Sanktionspaket treten wieder in den Vordergrund.

Gestern Abend wurden berichtet, dass nun in 11 der 16 Pekinger Bezirke Massentests (drei mal die Woche) angeordnet wurden. Die Befürchtung, dass es auch in Peking zu so strikten Maßnahmen wie in Shanghai kommen könnte ist da. Shanghai befindet sich bereits in der vierten Lockdown-Woche. Dadurch hat die Nachfrage nach Energie-Produkten, wie Gas, Diesel, Benzin oder auch Kerosin deutlich abgenommen.

Die bisherigen Sanktionen der EU als Antwort auf den Ukraine Krieg treffen nun auch immer mehr asiatische Ölkäufer. Durch die Sanktionen von russischen Unternehmen fehlen z.B. Versicherungsunternehmen, die die Tanker und ihre Ware versichern und die Abnehmer wie z.B. China oder Indien müssten selbst das Risiko für die Lieferung tragen. Dadurch wurden bereits erste Lieferungen für den Mai storniert. Somit ist unsicher was mit dem bereits geladenen Öl passiert. Die USA und Australien, die die Sorte Sokol gerne nehmen, werden nicht zu den Abnehmern zählen. Die USA hatten bereits ein vollständiges Energie-Embargo verhängt. Mittelfristig werden deshalb Förderrückgänge erwartet. 

Desweiteren gibt es weiterhin Gespräche über neue Sanktionen und auch eine Entscheidung über ein Öl-Embargo gegen russisches Öl ist noch nicht vom Tisch.

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten?

Heute morgen überwiegen die Einflussfaktoren, die die zu steigenden Preisen führen. Der Gasoil-Preis ist heute etwas höher als gestern, aber geringer als letzten Freitag. Heute ist durch den gesunkenen Heizölpreis eine gute Möglichkeit für eine Heizölbestellung. 
 


 

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest. 

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 26.04.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de