Heizöl-News: Notierungen suchen nach Orientierung

9. Juni 2023, Sefana Boucherit

Nachdem Washington und Teheran die Meldung über eine Annäherung bei Atomgespräche dementiert haben, verschwinden die Hoffnungen auf mehr Öl am Markt.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 93,86  Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 93,86 Cent pro Liter Heizöl.  Gestern lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 93,58 Cent pro Liter Heizöl.

 

 

 

Entwicklung der Rohölpreise – Wichtiges auf einen Blick 


▲ China: Mai-Importe nahe Rekordhoch
 Washington und Teheran dementieren Meldung über Annäherung bei Atomgesprächen

 OPEC+ Kürzungen um 3,6 Mio. B/T bis Ende 2024

 


Notierungen suchen nach Orientierung

Die Nachricht über ein angeblich erreichtes vorläufiges Abkommen zwischen den USA und dem Iran bezüglich des Atomprogramms der Islamischen Republik führte zu einem starken Rückgang der Rohölpreise auf den niedrigsten Stand seit einer Woche. Gemäß der Meldung hätte das Abkommen dem Iran erlaubt, bis zu 1 Mio. Barrel/Tag Öl zu exportieren, vorausgesetzt, das Land würde seine Urananreicherung nicht länger auf einen Reinheitsgrad von 60 Prozent und höher vorantreiben. Dieses Abkommen hätte möglicherweise den Produktionskürzungen der OPEC+ im zweiten Halbjahr entgegengewirkt.Nachdem Washington und Teheran.

Die Meldung über eine Annäherung bei Atomgespräche dementiert haben, verschwinden die Hoffnungen auf mehr Öl am Markt. 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Steigen oder fallen die Heizölpreise wieder?

Die Ölpreise sind weiterhin volatil und der Markt richtet sich täglich neu aus bzw. bewertet die Einflussfaktoren neu. Somit ist es schwer eine Heizölpreis-Tendenz hervorzusagen.

Bleiben Sie über unsere aktuelle Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   

 

Heiz&SPAR+ das neue Wärmekonto mit mehr Vorteilen

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR+ Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Als heiz&SPAR+ Kunde profitieren Sie aber auch von exklusiven Vorteilen und können z.B. bis zu zwei Tankkarten erhalten und sparen beim Tanken. Zusätzlich bieten wir Ihnen den OilFox zum Vorzugspreis an. Weitere Informationen finden Sie hier. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung und den Heizöl-Wunschpreis.

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de