Heizöl-News: OPEC-Meeting steht vor der Tür: Produktionsanhebung wird diskutiert

2. August 2022, Sefana Boucherit

Die OPEC-Mitglieder hinken hinter die Förderziele stark hinterher. Nur wenige Länder haben noch Produktionskapazitäten. Derweil werden die Ölpreise weiterhin stark von Rezessionsängsten belastet.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 148,92 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Mittel rund 148,92 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 157,37 Cent pro Liter Heizöl. 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 99,14-Dollar / ICE-Gasoil bei 1023,50 US-Dollar  / West Texas Intermediate (WTI) bei 93,64 US-Dollar
  • Euro bei 1,0262 US-Dollar

 
 OPEC+: Keine neue Produktionsanhebung im September?
 OPEC hinkt Förderzielen stark hinterher
 Nord Stream 1: Erdgaslieferungen nach Europa werden erneut gedrosselt

 Globale Rezessionsängste nehmen zu
 Freigabe von 20 Mio. aus den strategischen Ölreserven durch die USA
 Euro gewinnt an Stärke und führt zu schwächerem Dollar 

 

OPEC-Meeting steht vor der Tür: Produktionsanhebung wird diskutiert

Das wichtigste Ölmarktereignis der Woche ist zweifellos das morgige OPEC+-Treffen, bei dem die 23 Mitgliedsstaaten die Förderpolitik für September diskutieren werden. Die Entscheidung, die Produktion aufgrund der Covid-19-Pandemie im Jahr 2020 um 9,7 Millionen Barrel pro Tonne zu drosseln sind mit Ende August offiziell zurückgeführt– zumindest auf dem Papier, da die OPEC+ ihre eigenen Produktionsziele seit Monaten nicht erreichen kann. Die Produktion der 13 OPEC-Mitgliedsländer liegt weiterhin unter den von der Allianz festgelegten Quoten. Im Rahmen der Quotenvereinbarung hätten die 10 an den Kürzungen teilnehmenden OPEC-Länder die Produktion im Juli um 412.000 B/T steigern können, aber insgesamt wurden nur 240.000 B/T auf dem Markt gebracht. Vor diesem Hintergrund erscheint es unwahrscheinlich, dass die OPEC+ morgen einen stärkeren Produktionsanstieg anstrebt, da den letzten Monaten darauf hindeuten, dass die OPEC+ nur über geringe Kapazitätsreserven verfügt.

Nur Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate wären in der Lage, mehr zu produzieren. Die morgen stattfindende OPEC-Tagung dürfte mehr Aufschluss geben. Derweil machen sich die Marktteilnehmer nach enttäuschenden Zahlen aus Asien weiterhin Sorgen über den Zustand der Weltwirtschaft.

 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Wird Heizöl wieder teurer oder billiger?

Viele Faktoren beeinflussen zurzeit die Ölpreise und somit auch den Preis für Heizöl. Eine Prognose abzugeben ist dadurch besonders schwierig. In Anbetracht der bevorstehenden Heizsaison in den kälteren Tagen und der bleibenden hohen Nachfrage bei geringem Angebot, kann es sinnvoll sein, sich als Verbraucher schon jetzt mit einem neuen Vorrat an Heizöl einzudecken. Machen Sie sich von der Zukunft unabhängig, indem Sie schon jetzt an einen Heizölkauf denken, bestellen und Ihren Öltank auffüllen.
 

Bleiben Sie über unsere Heizöl News daher über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest. 

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 02.08.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung. 

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy. 

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden. 

 

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de