Heizöl News: OPEC+ verschiebt Entscheidung über Kürzungen – Heizölpreis sinkt

18. November 2020, Felix Schmidt

OPEC+ Komitee ohne Entscheidung, Heizölpreis fällt - 18.11.2020

Zwar hatten die Marktteilnehmer auf eine Empfehlung des technischen Gremiums der OPEC+ gehofft, diese blieb jedoch aus. Die API-Daten überraschen heute mit deutlichen Bestandsaufbauten. Der Heizölpreis sinkt.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • OPEC+: Keine Entscheidung über Empfehlung zu Kürzungen
  • Deutliche Bestandsaufbauten laut API-Daten
  • Brent bei 43,74 US-Dollar | ICE-Gasoil bei 353,50 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1883 US-Dollar 

Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 42,41 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 42,41 Cent pro Liter Heizöl. Am Dienstag lag der Heizölpreis bei 42,66 Cent pro Liter Heizöl.

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Moderna kündigt weiteren, offenbar hochwirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus an
 US-Schieferölproduktion sinkt im November und Dezember
  Rohölverarbeitung in Chinas Raffinerien im Oktober auf Rekordniveau
 JMMC-Meeting verschiebt die Entscheidung über Förderkürzungen, VAE stellen sich dagegen
 Ölproduktion in Libyen auf über 1 Mio. B/T gestiegen
 Mehr aktive US-Öl-Bohranlagen

OPEC+: technisches Komitee verschiebt Empfehlung über Quotenregelungen

Erneut müssen sich die Marktteilnehmer gedulden, denn das gestrige JMMC-Treffen unter Vorsitz von Saudi-Arabien und Russland brachte für die Ölmärkte kein Aufatmen. Zwar gab es aus OPEC+ Kreisen bereits die Empfehlung, bestehende Kürzungen zu verlängern und ggf. sogar verschärfen, die Mitglieder des technischen Komitees konnten sich jedoch nicht auf eine Empfehlung zur Verlängerung einigen. Die Situation verändere sich aktuell ständig, aus professioneller Sicht sei es falsch, sich bereits jetzt festzulegen, sagte der saudische Energieminister Prinz bin-Salman. Damit fällt diese Entscheidung nun wohlmöglich auf die Vollversammlung der OPEC+ Mitglieder, die Ende dieses Monats ansteht. Sollten die Staaten ihre Ölproduktion tatsächlich ab Januar 2021 erhöhen, könnte ein Überangebot an Rohöl entstehen. Einige Experten gehen deshalb davon aus, dass eine Verlängerung der Quoten bis in das Jahr 2021 hinein wahrscheinlich ist. Trotz der Bemühungen um Einigkeit zeigen sich einige Länder kritisch gegenüber der geplanten Verlängerung der Quoten, darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, die erst darauf pochen, dass andere Länder die aktuell bestehenden Kürzungen erst einmal erfüllen.

API-Daten: überraschende Bestandsaufbauten dämpfen die Stimmung

Nach den deutlichen Abbauten der vergangenen Woche wurden die Marktteilnehmer in dieser Woche mit überraschend deutlich gestiegenen Rohöl- und Benzinaufbauten konfrontiert. Das befeuert erneut die Nachfragesorgen, zumal sich die zweite Corona-Welle und die damit verbundenen Maßnahmen länger hinzieht, als erwartet und auch in den USA neue Beschränkungsmaßnahmen angekündigt werden.

API-Bericht-US-Ölmarkt-Kalenderwoche-47-181120 // Alle Angaben ohne Gewähr

Ölpreise an der Warenterminbörse

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 43,74 US-Dollar. Der Vergleichswert von Dienstag betrug 44,06 US-Dollar.

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 353,50 US-Dollar. Der Vergleichswert am Dienstag lag bei 353,00 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 18.11.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Informieren Sie sich über die aktuellen Heizölpreise in Ihrer Region täglich auf unserer Heizölpreisseite.

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Preisbenachrichtigung und den Heizöl-Wunschpreis. ​

Zusätzlich lohnt es sich, in unserer Rubrik Rund um Heizöl vorbeizuschauen. Neben speziellen Kundenaktionen, bei denen Sie Geld sparen können, bieten wir Ihnen hier auch nützliche Checklisten, die Sie bei der Bestellung und Lieferung von Heizöl unterstützen.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? 

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

TOTAL Heizöl Alexa Skill - Heizölsprachassistentenfunktion für Amazons Alexa

Felix Schmidt – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 204
Heizöl-Rückblick November 2021: Erst die Freigabe, dann Omikron – Ölpreise machen scharfe Kehrtwende
1. Dezember 2021
Aktuelles / Alle Beiträge
Mit der Freigabe strategischer Ölreserven wollten wichtige Verbraucherländer das knappe Angebot ausgleichen und die Ölpreise von Rekordwerten zurückholen. Die neue Coronavariante Omikron leistete unerwartete – und unerwünschte – Hilfe. Wir betrachten die Auswirkungen auf den Heizölpreis. » Weiterlesen
Heizöl-Rückblick Oktober 2021: Energiekrise hat Ölpreise fest im Griff
3. November 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Zweistellige Preissteigerungen bei Rohöl und Heizöl, nur zögerliche Reaktionen auf der Angebotsseite: Der Oktober stand im Zeichen einer globalen Energiekrise, die auf vielen Faktoren beruht. Wir analysieren die kurz- und mittelfristigen Auswirkungen auf den Heizölpreis. » Weiterlesen