Heizöl-News: Ölpreise steigen auf Monatshoch

20. Oktober 2023, Jacob Münchhagen

Die Ölpreise haben einen kräftigen Sprung nach oben gemacht. Der schwache US-Dollar, die angespannte Lage im Nahen Osten und die starre Haltung der OPEC haben die Nachfrage nach dem Rohstoff erhöht.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 118,13 €/ 100L                

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 118,13 Cent je Liter Heizöl und ist somit im Vergleich zum Donnerstag gestiegen. Gestern lag der Preis bei 117,23 Cent pro Liter Heizöl.

Bitte beachten Sie, dass die Preise für Heizöl stark schwanken können und dies nur ein Durchschnittswert ist. Es ist immer ratsam, die aktuellen Preise zu überprüfen.

 

 

Wichtige Zahlen auf einen Blick

  • Brent bei 93,16 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 922,50 US-Dollar 
  • 1 Euro bei 1,0568 US-Dollar

 

Einflussfaktoren

 Ölembargo gegen Israel von Iran gefordert

 Potenzielle Eskalation des Nahostkonflikts zwischen Iran und Israel

Über den Erwartungen liegende Wirtschaftsdaten aus China

 Verschärfung der Sanktionen gegen Russland durch die USA bei Verstößen gegen Preisobergrenzen

 Preiserhöhung für November-Lieferungen nach Europa durch Saudi Aramco

 Lockerung der Sanktionen gegen Venezuela durch die USA für sechs Monate

 Aufhebung des russischen Exportverbots für Diesel

 

Ölpreise steigen auf Monatshoch

Die Ölpreise haben am Donnerstag einen kräftigen Sprung nach oben gemacht, nachdem die US-Sanktionen gegen Venezuela gelockert wurden. Mehrere Faktoren haben zu diesem Anstieg beigetragen.

Zum einen hat der US-Dollar an Wert verloren, nachdem der Chef der US-Notenbank Jerome Powell angedeutet hat, dass die Zinsen vorerst nicht erhöht werden. Das macht das Öl für Käufer außerhalb der USA billiger.

Zum anderen haben die geopolitischen Spannungen im Nahen Osten die Nachfrage nach Öl erhöht. Drohnenangriffe auf US-Militäreinrichtungen und ein abgewehrter Raketengriff auf Israel haben die Sorge vor einer Eskalation des Konflikts zwischen Israel und Hamas verstärkt. Analysten sagen, dass der Ölpreis weiter steigen wird, solange die Lage in der Region unsicher ist.

Die OPEC scheint unterdessen keine Pläne zu haben, ihre Förderkürzungen zu lockern. Der Markt befürchtet, dass die Ölproduktion im Irak, dem zweitgrößten Ölproduzenten der OPEC, beeinträchtigt werden könnte, wenn der Konflikt sich ausweitet. Auch der Iran, könnte sein Ölangebot, durch den Konflikt im Nahen Osten reduzieren, wenn die USA ihre Sanktionen verschärfen.

 

 

Als Verbraucher ist es ratsam, sich kontinuierlich über die neuesten Trends in den Öl- und Heizölpreisen zu informieren. Dies ermöglicht es Ihnen, schnell auf fallende Heizölpreise und Marktveränderungen zu reagieren, um hohe Kosten zu vermeiden. Zögern Sie daher nicht zu lange mit Ihrer Heizölbestellung.

Unsere täglichen Heizöl-News halten Sie auf dem Laufenden über alle Faktoren, die die aktuellen Heizöl- und Rohölpreise beeinflussen. Nutzen Sie unsere Heizölpreis-Seite, um den optimalen Zeitpunkt für Ihren Heizölkauf zu bestimmen, basierend auf regional gültigen Preisen.

 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Heizöl ist ein kostspieliger Posten, vor allem wenn Sie eine große Menge bestellen. Mit unserem heiz&SPAR+ Wärmekonto können Sie Ihre Heizölrechnung in monatlichen Raten begleichen, ohne sich an einen Heizöl-Ratenkauf zu binden. So bleiben Sie finanziell flexibel. Als heiz&SPAR+ Kunde genießen Sie außerdem exklusive Vorteile wie z.B. bis zu zwei Tankkarten, mit denen Sie beim Tanken sparen können. Darüber hinaus erhalten Sie von uns den OilFox zum Sonderpreis. Der OilFox ist ein smarter Füllstandmesser, der Ihnen jederzeit anzeigt, wie viel Heizöl noch in Ihrem Tank ist. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung verfolgen wollen, um einen günstigen Zeitpunkt für Ihre nächste Heizölbestellung zu finden, empfehlen wir Ihnen unsere Wunschpreisbenachrichtigung. Damit informieren wir Sie per E-Mail oder SMS, sobald Ihr Wunschpreis erreicht ist.

Übrigens: Wenn Sie immer über den aktuellen Heizölpreis und die Entwicklungen am Ölmarkt informiert sein wollen, sind unsere Heizöl News genau das Richtige für Sie. Sie erhalten nicht nur Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen, sondern auch praktische Tipps zum Heizölkauf – und das alles direkt auf Ihr Handy dank unseres Messenger-Services Notify.

 

Wussten Sie? So beantragen Sie die Härtefallhilfe für Ihre Heizkosten aus 2022.

Wenn Sie im Jahr 2022 mit Heizöl, Pellets, Flüssiggas oder Kohle geheizt haben, können Sie eine Härtefallhilfe für Ihre Heizkosten beantragen. Diese Hilfe soll Sie finanziell entlasten, da die CO2-Abgabe die Heizkosten erhöht hat. Die Härtefallhilfe beträgt 100 Euro pro Person im Haushalt und wird als Einmalzahlung ausgezahlt. Um die Härtefallhilfe zu erhalten, müssen Sie einen Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) stellen. Der Antrag muss bis zum 20. Oktober 2023 online oder per Post eingereicht werden. Sie benötigen dafür Ihre Steuer-Identifikationsnummer, Ihre Heizkostenabrechnung und einen Nachweis über Ihr Einkommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des BAFA .

Jacob Münchhagen - Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de