Heizöl-News: Ölpreise bleiben trotz Nahost-Konflikt stabil

10. Oktober 2023, Jacob Münchhagen

Bisher sind die Auswirkungen gering, aber es gibt ein realistisches Szenario, in dem sich die Lage verschärfen könnte. Der Iran steht unter Verdacht, an dem Konflikt beteiligt zu sein, was die USA zu neuen Sanktionen veranlassen könnte. Das würde das Angebot verringern und den Preis erhöhen.

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 112,31 €/ 100L                

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 112,31 Cent je Liter Heizöl und ist somit im Vergleich zum Montag gestiegen. Am Montag lag der Preis bei 113,38 Cent pro Liter Heizöl.

Bitte beachten Sie, dass die Preise für Heizöl stark schwanken können und dies nur ein Durchschnittswert ist. Es ist immer ratsam, die aktuellen Preise zu überprüfen.

 

Wichtige Zahlen auf einen Blick

  • Brent bei 87,66 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 892,50 US-Dollar 
  • 1 Euro bei 1,0558 US-Dollar

 

 Hamas greift israelische Ziele an 

 Exportverbot für Benzin und Diesel in Russland

 Preiserhöhung für November-Lieferungen nach Europa durch Saudi Aramco

Raffinerieverarbeitung sinkt wegen Wartungssaison

 

Heizöl News: Ölpreise bleiben trotz Nahost-Konflikt stabil

Die Spannungen zwischen Israel und Palästina haben bisher keine großen Auswirkungen auf die Ölpreise gehabt. Brent und WTI notieren am Dienstag weiterhin in einer engen Spanne, die sie am Vortag eingenommen hatten. Die Ölpreise orientieren sich leicht nach unten, da die Marktteilnehmer abwarten, ob sich der Konflikt auf andere Regionen im Nahen und Mittleren Osten ausweitet.

Analysten sagen, dass der Preisaufschlag, der sich bei früheren Konflikten zwischen Palästina und Israel an den Ölpreisen bemerkbar gemacht hat, immer eher vorübergehend war, da das Angebot nicht stark beeinträchtigt wurde. Sie warnen jedoch, dass es derzeit ein “realistisches Szenario” gibt, in dem es zu Störungen kommen könnte, je nachdem, wie groß die Gegenreaktion gegen den Iran sein wird.

Der Iran wird verdächtigt, an dem Konflikt beteiligt zu sein, was die USA dazu veranlassen könnte, die Ölsanktionen gegen das Land wieder zu verschärfen. Das würde die iranischen Ölexporte drastisch verringern und einen bereits angespannten Markt noch weiter verschärfen, sagen die Experten der ING. Sie weisen auf die Risikoprämie hin, die an den Ölbörsen eingepreist wurde.

Einige Experten gehen davon aus, dass der Konflikt zwischen Israel und Palästina das Risiko für einen Brentpreis bei 100 Dollar erhöht, aber die Analysten glauben eher, dass sich der Preis zwischen 90 und 100 Dollar pro Barrel stabilisieren wird.

Auch heute sorgen die Kriegsausbrüche in Israel für eher steigende Kurse an den Ölbörsen, obwohl bisher kaum konkrete Auswirkungen auf den Ölmarkt zu bemerken sind. Die Anleger sind weiterhin sehr unsicher und die Zins- und Wirtschaftsprobleme, die letzte Woche noch so pessimistisch aussahen, rücken auch heute eher wieder in den Hintergrund.

 


 

Als Verbraucher ist es ratsam, sich kontinuierlich über die neuesten Trends in den Öl- und Heizölpreisen zu informieren. Dies ermöglicht es Ihnen, schnell auf fallende Heizölpreise und Marktveränderungen zu reagieren, um hohe Kosten zu vermeiden. Zögern Sie daher nicht zu lange mit Ihrer Heizölbestellung.

Unsere täglichen Heizöl-News halten Sie auf dem Laufenden über alle Faktoren, die die aktuellen Heizöl- und Rohölpreise beeinflussen. Nutzen Sie unsere Heizölpreis-Seite, um den optimalen Zeitpunkt für Ihren Heizölkauf zu bestimmen, basierend auf regional gültigen Preisen.

 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR+ Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Als heiz&SPAR+ Kunde profitieren Sie aber auch von exklusiven Vorteilen und können z.B. bis zu zwei Tankkarten erhalten und sparen beim Tanken. Zusätzlich bieten wir Ihnen den OilFox zum Vorzugspreis an. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Wunschpreisbenachrichtigung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Jacob Münchhagen - Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de