Heizöl News: US-Ölbestandsdaten sorgen für sichtbar gesunkenen Heizölpreis

22. Oktober 2020, Felix Schmidt

Heizölpreis sinkt am Donnerstag deutlich - 22.10.2020

Niemand zweifelt daran, dass die Ölnachfrage sinkt. Trotzdem können Beweise in Form nackter Zahlen für sinkende Ölpreise sorgen. Schon deshalb hatte der DOE-Bericht zu den US-Ölbeständen gestern eine ernüchternde Wirkung und schickte die Notierungen abwärts.
Der Heizölpreis ist heute gesunken.

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • DOE-Bericht: Steigende Benzinbestände und sichtbar sinkende Nachfrage
  • Libyen verhandelt intensiv über Frieden – Deutliche Produktionssteigerung bis Dezember?
  • Brent bei 41,53 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 328,50 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1851 US-Dollar

Heizölpreis heute

  • Heizölpreis bei 40,81 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 40,81 Cent pro Liter Heizöl. Am Mittwoch lag der Heizölpreis bei 41,69 Cent pro Liter Heizöl.
 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

Indische Raffinerien steigern Auslastung
USA: Trump plädiert für umfangreicheres Corona-Hilfsprogramm
China importiert erneut mehr Rohöl

OPEC+: Hohe Quotentreue, Lockerung der Quoten wird nicht verschoben
Technisches Gremium der OPEC+ prognostiziert Angebotsüberschuss 2021
Libyens größtes Ölfeld fördert größere Mengen

Wie werden sich die Ölpreise heute entwickeln?

Im gestrigen Tagesverlauf blieb die Frage präsent, ob und wie die Verhandlungen in den USA zum Corona-Hilfspaket weiterverlaufen werden. Zwar glaubt kaum jemand, dass Trumps billionenschwerer Vorstoß von den Republikanern oder Demokraten abgesegnet wird, doch auch am gebeutelten Rohstoffmarkt stirbt die Hoffnung zuletzt.

Diese Hoffnung schürt jedoch stets Unsicherheit, die sich gestern zunächst hielt – bis zur Veröffentlichung der DOE-Bestandsdaten. Diese machten eindeutig klar, dass die Nachfrage in den USA sinkt.

Heute hat der Markt kaum gegenläufige Impulse zu erwarten, weshalb erst einmal davon ausgegangen werden kann, dass die Ölpreise ihre negative Grundtendenz beibehalten. Mangelnde neue Impulse sorgen jedoch dafür, dass deutliche weitere Abstriche ausbleiben dürften.

Libyen: Auf dem Weg zu Frieden und mehr Öl

Wie weit die Friedensverhandlungen im vom Bürgerkrieg betroffenen Libyen inzwischen vorangeschritten sind, zeigt sich vor allem an der einzig nennenswerten Wirtschaftsleistung des Landes: Seit Aufhebung der Blockaden vieler Ölinfrastrukturen durch General Haftars Truppen ist die Produktionsmenge bereits auf geschätzte 500.000 B/T gestiegen. Schreiten die Verhandlungen im gleichen erfolgreichen Maße voran, könnten es bis Jahresende sogar um die 1 Mio. B/T werden.

Noch stehen viele Anlagen still und unter Force Majeure. Doch das könnte sich ändern, wenn sich Haftar und die Regierung in Tripolis weiterhin so annähern wie derzeit. Eine Million zusätzliche Barrel pro Tag sind in diesen Zeiten natürlich eine Herausforderung für den ohnehin angebotslastigen Markt.

Noch haben die libyschen Fortschritte keinen direkten Einfluss auf die Ölpreise entwickelt, dürften aber langfristig zum Beispiel Prognosen von OPEC, IEA und EIA korrigieren – was immer für Marktreaktionen sorgt.

Entwicklung Heizölpreis heute

Der Hilfspaket-Streit in den USA und die mangelnde US-Nachfrage lassen den Dollar genauso schwächeln wie die Ölpreise. Das wirkt sich positiv auf den Eurokurs und damit doppelt positiv auf den Heizölpreis aus. Dieser liegt heute unter Vortagesniveau und hat ähnlich wie bei der Markttendenz vorerst keinen Grund zum Aufwärtsruck. Darum ist es heute die perfekte Gelegenheit, den Heizöltank günstig aufzufüllen.

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Der Kurs der europäischen Referenzölsorte Brent notierte am Morgen bei 41,53 US-Dollar. Der Vergleichswert von Mittwoch betrug 42,77 US-Dollar, der Schlusspreis wurde bei 41,73 US-Dollar festgesetzt. 

ICE Gasoil, der maßgebliche Indikator für den inländischen Heizölpreis, stand am Morgen bei 328,50 US-Dollar. Der Vergleichswert am Mittwoch lag 338,00 US-Dollar, der Schlusspreis bei 328,00 US-Dollar.

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 22.10.2020 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

DOE

Zwar bleiben noch ein paar Hurricane-Verzerrung, doch der DOE-Bericht zu den US-Ölbeständen zeigt eine negative Tendenz: Die Leute fragen weniger Benzin, Heizöl oder Destillate nach, die Bestände legen gerade bei Kraftstoffen unerwartet deutlich zu. Der Markt sieht darin unter anderen ein Alarmzeichen für den Schwung der zweiten Pandemie-Welle und reagierte mit klaren Preisabschlägen.

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

TOTAL Heizöl Alexa Skill - Heizölsprachassistentenfunktion für Amazons Alexa

Felix Schmidt – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@total.de

Aktuelles und Tipps

1 / 203
K!DZ Riesenkinderfest im Leipziger Zoo
11. Oktober 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Im historischen Leipziger Zoo, der seit 1878 zahlreiche exotische Tiere beherbergt, wurde zum 24. Mal in Folge das K!DZ Riesenkinderfest gefeiert. Die Total Mineralöl GmbH hat dieses Jahr 1.000 € für das KIDZ-Fest gespendet. » Weiterlesen
Heizöl-Rückblick September 2021: Angebot sinkt, Nachfrage steigt, Markt läuft heiß
29. September 2021
Aktuelles / Sonstiges und Aktuelles
Steigende Ölpreise machten im September zwar viele Spekulanten glücklich, doch das knappe Angebot, eine allenthalben steigende Nachfrage und etwa die träge OPEC sorgten für eine Preisrallye, die insbesondere Verbraucher traf. » Weiterlesen