Heizöl News: niedriger Lagerbestand von Öl im US-Zentrallager Cushing

25. Oktober 2021, Ricarda Altrichter

Zum Beginn der Woche steigen die Ölpreise wieder. Der Euro ist gegenüber dem Dollar wieder stärker. Die Ölbestände im US-Lager in Cushing sind stark gesunken. Der Heizölpreis ist heute leicht gestiegen.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

 

· Heizölpreis bei 91,35 Euro / 100L

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnittspreis rund 91,535 Cent pro Liter Heizöl. Am Wochenende lag der Heizölpreis bei 90,75 Cent pro Liter Heizöl.
 

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick

  • globale Energiekrise und Unterversorgung am Markt
  • Brent bei 86,31 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 736,50 US-Dollar
  • West Texas Intermediate (WTI) bei 84,59 US-Dollar
  • Euro bei 1,1660 US-Dollar

 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 hohe Preise für Gas wirken auf die Ölpreise
▲ steigende Nachfrage nach Rohölprodukten
▲ OPEC+ bleibt bei der aktuellen Anhebung der Fördermengen 
 Iran plant seine Ölfelder auszubauen 
 Produktion der Ursa-Plattform im Golf von Mexiko soll im November wieder starten

 

Angebotsknappheit auf den Energiemärkten setzt sich fort 

Zum Wochenbeginn starten die Ölpreise wieder mit neuen Langzeithochs. Nachdem über das Wochenende der Ölpreis leicht gesunken ist und auch der Heizölpreis leicht gesunken war, steigen heute morgen die Preise wieder an. Die Preise für Rohöl sind weiterhin auf einem hohen Niveau. 

Aktuell hält die OPEC+ noch an den beschlossenen Erhöhungen fest. Der Ölminister aus Saudi-Arabien ist der Meinung, dass die Corona-Krise noch nicht überstanden ist und dass die aktuelle Förderstrategie der richtige Weg ist. Auch andere OPEC+ Mitglieder teilen diese Meinung. Der iranische Ölminister wies darauf hin, dass selbst wenn die Ölproduktion über den Winter etwas angehoben werden würde, würde es kaum Auswirkungen auf die Erdgas-Preise haben. Am 4. November werden Mitglieder der OPEC wieder zusammen kommen und über die aktuelle Marktsituation beraten.

Der Iran möchte seine Ölproduktion steigern. Aufgrund der Sanktionen ist das Land jedoch immer noch beeinträchtigt und hofft auf finanzielle Unterstützung aus dem Ausland. 

In den USA wurde berichtet, dass die Öl-Vorräte im US-Zentrallager in Cushing in den letzten Wochen abgenommen haben und bald die kritische Grenze von 20 Mio. Barrel erreichen könnten. Im Moment haben wir weiterhin eine angespannte Lage am Ölmarkt. Auch die Preise für Diesel und Benzin sind für die Verbraucher in den letzten Tagen teurer geworden. 

Bei den wiederaufgenommenen Gesprächen zum Atomabkommen wird ausgelotet, wie es weitergehen soll. 

In den letzten Tagen sind die Heizöl-Notierungen etwas gesunken. Heute ist der aktuelle Heizölpreis leicht gestiegen.
Nutzen Sie die Möglichkeit und bestellen Sie noch jetzt Heizöl, bevor die Kälte kommt und im Januar die CO2-Abgabe erhöht wird.

Über die Heizölpreisseite können Sie Ihre Preise abrufen sich den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf selbst festlegen.

Auch morgen berichten wir in der aktuellen Heizöl-News über die aktuellen Preise und die Einflussfaktoren und Auswirkungen auf den Ölmarkt.  


 


 

 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 25.10.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de