Heizöl-News: NATO-Chef beruhigt Markt – Ölpreise fallen

17. November 2022, Kilian Damerow

Heizölpreis gesunken 17.11.2022

Nach der deutlichen Reaktion auf den Raketenzwischenfall in Polen gaben die Ölpreise gestern zum Abend wieder nach. NATO-Chef Stoltenberg sah keine Zeichen für gezielten Angriff. Trotzt Rohöl-Rückgang in US-Lagern sind die Ölpreise im Abwärtstrend, der Heizölpreist ist heute gesunken.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 135,26 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 135,26 Cent ro Liter Heizöl. Am Mittwoch lag der Heizölpreis bei 136,43 Cent pro Liter Heizöl.


 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick 

  • DOE: Deutliche Rohöl-Abbauten, Nachfrage sinkt
  • NATO-Chef sieht keine Anzeichen für Angriff auf Polen
  • China meldet immer mehr Corona-Fälle
  • Brent bei 92,84 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 987,50 US-Dollar
  • Euro bei 1,0394 US-Dollar

 

Einflussfaktoren auf die Ölpreise

OPEC+ Produktionskürzungen um 2 Mio. B/T

Steigende Risikoprämien
 

Rezessionssorgen bleiben bestehen

China bleibt bei harter Null-Covid-Strategie
 

NATO-Chef beruhigt die Märkte und die Ölpreise


Nicht nur NATO-Chef Jens Stoltenberg sieht im Raketeneinschlag im ukrainisch-polnischen Grenzort Przewodów einen fehlgeleiteten Zwischenfall – von wem auch immer das Geschoss kam. Diese Ansicht reichte dem Markt gestern vorerst aus, um die Risikoprämie wieder aus den Ölpreisen herauszurechnen. Das heißt natürlich längst nicht, dass dieses Thema erledigt ist – die Lage bleibt angespannt, das geopolitische Risiko ist weiterhin hoch. Trotzdem glätteten sich gestern vorerst die Wogen.

Auch wenn die Abbauten bei US-Rohöl laut DOE in der vergangenen Woche überdurchschnittlich ausgefallen sind, schaute der Markt gestern genauer hin. Die Nachfrage ist zwar gesunken, die Raffinerietätigkeit hat allerdings deutlich zugelegt. Hohe Exportzahlen begünstigen den Abbau ebenfalls.

Ebenfalls preissenkend wirken die immer höheren Corona-Fallzahlen aus China. Allein gestern sollen über 23.000 neue Fälle bekannt geworden sein. Damit legitimiert China seine weiterhin unnachgiebige Null-Covid-Strategie und bremst gleichzeitig die Wirtschaft aus. Der Dominoeffekt für den gesamten Markt ist spürbar.

 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Steigen oder fallen die Heizölpreise wieder?

Die Ölpreise sind weiterhin sehr volatil und der Markt richtet sich täglich neu aus bzw. bewertet die Einflussfaktoren neu.
Deshalb ist unsere Empfehlung: Beobachten Sie die Preisentwicklung genau und bestellen Sie Ihr Heizöl, wenn es günstig erscheint. Denn der Winter kommt, wo Sie wieder vermehrt heizen müssen. 
 


 

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   

Unsere Tipps: Mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert nutzen Sie die Vorteile des Premiumheizöls und kompensieren zudem die CO2-Emissionen, die bei der Verbrennung entstehen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Heizölpreise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

 

Heizölpreisentwicklung vom 17.11.2022 // Alle Angaben ohne GewährAlle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

Heizölkauf bei TotalEnergies – unkompliziert und schnell

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Kilian Can Damerow – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de