Heizöl News: Markt bleibt hoffnungsvoll – Ölpreise gestiegen

29. April 2021, Sefana Boucherit

Der Heizoelpreis steigt

Es wird immer offensichtlicher, dass sich der Markt mit positiven Nachfrageaussichten beschäftigen will. Trotz indischer Rekordinfektionen und den schleppenden Impffortschritten in Europa gibt das Anlass für weitere Preissteigerungen. Der Heizölpreis ist auch heute steigend.


Heizölpreis heute - Was kostet Heizöl heute?


· Heizölpreis bei 66,43 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 66,43 Cent pro Liter Heizöl. Am Gestern lag der Heizölpreis bei 65,42 Cent pro Liter Heizöl.

 

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • DOE-Bericht: Moderate Bestandsveränderungen beeindrucken Markt kaum
  • OPEC+ will an Plan zur Anhebung der Förderquoten festhalten
  • Brent bei 67,44 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 538,50 US-Dollar 
  • Euro bei 1,2133 US-Dollar

 

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Gespräche zum Atomabkommen - Iran besteht auf Ende der US-Sanktionen
 Starke Nachfrage in USA und China
 OPEC+ will ab Mai Fördermenge steigern
▼ CoVid19: hohe Infektionszahlen in Indien, Japan und Brasilien

Wie werden sich die Ölpreise heute entwickeln?

Ungebremste Pandemie beim drittgrößten Ölnachfrager der Welt – doch alle Zeichen stehen auf positiver Nachfrageentwicklung: Die Hinwendung zu marktfreundlichen Nachfrageprognosen ist fast spürbar. Auch wenn Indien ein mahnendes Symbol ist, dass die Pandemie längst nicht unter Kontrolle ist, haben sich die Händler längst auf die nächste Phase eingependelt.

So gehen Analysten davon aus, dass die kommende Sommersaison gerade die US-Nachfrage kräftig ankurbeln und die Rückgänge in Indien mehr als ausgleichen wird. Auch Chinas Konjunktur ist schon im Nach-Pandemie-Modus. Der Markt sieht auch, dass es in Europa vorangeht. Indien wird damit zunehmend zum „Ausnahmefall“ in den Preiskalkulationen, auch wenn diese Einschätzung natürlich nicht die tatsächliche Realität abbildet.

Hatten die API-Daten tags zuvor für die vergangene Berichtswoche noch überraschend deutliche Aufbauten an US-Rohölvorräten vermeldet, wurde dieser Anstieg gestern seitens des DOE deutlich nach unten korrigiert. Auch wenn gleichzeitig die Benzinnachfrage einen kleinen Dämpfer erhielt, entscheid sich der Markt, die DOE-Daten kaum zu beachten. Zudem enthielten die Daten unterm Strich die Bestätigung, dass es mit der Nachfrage wirklich rasant nach oben geht – zumindest so rasant, wie es angesichts einer globalen Pandemie möglich ist.In dieser Lage ist es kein Wunder, dass die OPEC+ bekanntgab, trotz indischer Meldungen am Plan festzuhalten, die Förderquoten sukzessive und im geplanten Umfang anzuheben. Die Entwicklungen in China und den USA gäben dieser Einstellung recht.

 

Der Ausblick für den Heizölpreis

Es ist weiterhin unübersehbar, dass die Hoffnung auf die Nachfrageerholung alle anderen kurzfristigen Signale für den Heizölpreis überlagert. Zwar werden die Preisanstiege aufgrund mangelnder Tatsachen zusehends flacher, doch die Entwicklung hält vorerst an. Der Eurokurs gibt dieser Tendenz derzeit immer wieder Anschub, da er sich seit einigen Tagen nur mühevoll aufrecht halten kann. Weil Öl in Dollar gehandelt wird, macht ein schwächerer Euro den Kauf für Händler außerhalb der USA in einem solchen Fall teurer.

Das wiederum ist ein ebenso wichtiges Signal, sich möglichst bald für den Heizölkauf zu entscheiden und den Tank zum derzeitigen Preisniveau aufzufüllen. Denn die kleine Euphorie an den Märkten dürfte vorerst anhalten. Wir informieren Sie täglich über die Preisentwicklung in der HeizölNews.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

 

Heizölpreisentwicklung der letzten 30 Tage Stand: 29.04.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf bei TOTAL - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus klimaneutral kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de