Heizöl News: Hurrikan Grace wütet an mexikanischer Ostküste

23. August 2021, Ricarda Altrichter

Die Ölpreise sind leicht gestiegen. Der Heizölpreis ist leicht gestiegen. 23.082021

Zum Wochenbeginn sind die Ölpreise wieder leicht gestiegen und auch der Euro ist wieder stärker. China meldet Null Corona-Infektionen - denn noch ist die Lage in Asien angespannt und ein Ende des Lockdowns nicht in Sicht. Heizöl ist heute leicht gestiegen.

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 68,99 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 68,99 Cent pro Liter Heizöl. Am Wochenende lag der Heizölpreis bei 68,49 Cent pro Liter Heizöl und am Freitag bei 68,87 Cent pro Liter Heizöl.
 

Ölpreisentwicklung – Wichtiges auf einen Blick 

  • Hurrikan Grace zieht über Ostküste Mexikos 
  • Nachfragesorgen beeinflussen weiterhin den Ölmarkt 
  • Nordseesorte Brent bei 66,61 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 551,00 US-Dollar 
  • Euro bei 1,1716 US-Dollar
     

Einflussfaktoren auf den Ölpreis

 Hoffnung auch steigende Nachfrage - Corona-Infektionen in China bei Null 
noch keine Fortführung der Atomgespräche mit dem Iran in Sicht
Hurrikan Grace zieht über mexikanische Ostküste

 OPEC+ steigert die Produktion um 0,4 Mio. Barrel/Tag
 OPEC+ hat die Förderquoten im Juli mehr als erfüllt

 

Welche Faktoren beeinflussen die Ölpreise und den Heizölpreis heute?

In der vergangenen Woche beendeten die Rohölpreise die Woche mit niedrigeren Preisen und auch mit einem gefallen Preis für Heizöl. Da die Nachfragesorgen jedoch immer noch sehr groß sind und der Hurrikan Grace zog am Wochenende über die mexikanische Ostküste. Dabei hat Grace zwar die amerikanischen Ölanlagen verschont, jedoch an der mexikanischen Ostküste eine verheerende Zerstörung hinterlassen. Somit könnte es Probleme auf Grund von Überschwemmungen in der Küstenstadt Ciudad Madero geben, wo auch sich auch eine Raffinerie befindet. Es besteht noch eine Wetterwarnung für die Region in Veracruz - hier gibt es zahlreiche On- & Offshore Anlagen. Es ist offen, inwiefern die Anlagen betroffen sein könnten oder verschont werden.

Die neue Handelswoche startet mit einer positiven Meldung von aktuell Null Corona-Infektionen in China. Mit den strikten Einschränkungsmaßnahmen und den Mobilitätsbeschränkungen konnte China die Ausbreitung der Delta-Variante verhindern. Es ist noch offen, wann der strenge Lockdown aufgehoben wird. Somit gibt es weiterhin weniger Verbraucher, die die Nachfrage nach Benzin oder anderen Kraftstoffen ankurbeln.

In der letzten Woche war der Dollar stark und setzte die Ölpreise unter Druck. Zu Beginn der Woche ist der Euro in Vergleich zum Dollar leicht gestiegen. Zusätzlich sorgte die Meldung aus China zu den Corona-Infektionen für leicht steigende Preise.

Wir müssen abwarten wie sich die Situation am Ölmarkt weiter entwickelt. Es ist jedoch ein günstiger Zeitpunkt um die Heizöltanks wieder aufzufüllen, bevor die Ölpreise wieder stärker steigen und auch bevor es wieder kälter wird.

Bleiben Sie über unsere Heizölnews bestens informiert und legen über die Heizölpreisseite den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf selbst fest.

 


 

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Heizölpreisentwicklung vom 23.08.2021 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.
 

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de