Heizöl-News: Hoffnung auf mehr Öl

24. Oktober 2023, Sefana Boucherit

Die Lage in Nahost bleibt extrem angespannt. Allerdings konnten übers Wochenende offenbar zumindest kleine Erfolge erzielt werden. Heute richtet sich die Aufmerksamkeit auf Venezuela, wo die Ölströme nach der Aufhebung der Sanktionen wieder in Gang gekommen sind.

 

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei  115,32 €/ 100L                

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 115,32 € je Liter Heizöl. Gestern lag der Preis bei 118,93 Cent pro Liter Heizöl.

 

Wichtige Zahlen auf einen Blick

  • Brent bei 90,19 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 901,75 US-Dollar 
  • 1 Euro bei 1,0618 US-Dollar

 

Nahostkonflikt: Iran könnte ins Fadenkreuz geraten
▲ Angriff der Hamas auf israelische Ziele
▼ Venezuela: Ölströme fließen wieder

 

Hoffnung auf mehr Öl

Die vergangene Woche war geprägt von mehreren Drohnenangriffen auf US-Militäreinrichtungen im Nahen Osten, was zusätzlich die ohnehin angespannten Beziehungen zwischen den USA und dem Iran belastet hat. Die US-Regierung vermutet, dass militante Gruppen, die vom Iran unterstützt werden, hinter den Angriffen auf amerikanische Einrichtungen in Ländern wie dem Irak oder Syrien stecken. Präsident Biden geht offenbar davon aus, dass weitere Angriffe auf US-Militärbasen folgen könnten, und hat das Pentagon daher angewiesen, sich darauf vorzubereiten. Marktanalysten gehen davon aus, dass sich WTI noch eine Weile in der Spanne zwischen 80 und 90 bewegen wird. Einige Analysten verweisen auf mögliche Unterbrechungen der Öllieferungen.

Auf der Angebotsseite: Die Aufhebung der Sanktionen gegen Venezuela bringt die Hoffnung mit sich, dass mehr Öl auf den Markt kommen könnte, was den Preisanstieg dämpfen könnte. Die US-Regierung lockerte am 18.10 die noch von der Trump-Administration eingeführten Sanktionen gegen die Ölindustrie Venezuelas. Allerdings ist die Lockerung der Sanktionen zunächst auf sechs Monate begrenzt. So lange darf Venezuela nun unbegrenzt Öl und Gas fördern, verkaufen und exportieren. Es wird erwartet, dass das Land einige Zeit benötigen wird, um die Produktion zu steigern und das Öl tatsächlich auf den Markt zu bringen.

 

 

Wir empfehlen Ihnen, sich als Verbraucher regelmäßig über die aktuelle Entwicklung der Öl- und Heizölpreise zu informieren und ggf. nicht zu lange mit der Heizöl-Bestellung zu warten. Somit können Sie bei gesunkenen Heizöl-Preisen und Entwicklungen am Heizöl-Markt deutlich schneller reagieren und hohen Preisen entgegenwirken. 
Bleiben Sie deshalb über unsere aktuelle und tägliche Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   
 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Eine große Heizöllieferung kann schnell ins Geld gehen. Dank unseres heiz&SPAR+ Wärmekontos können Sie von monatlichen Zahlungsraten profitieren, ohne einen Heizöl-Ratenkauf abzuschließen. So behalten Sie die volle finanzielle Flexibilität. Als heiz&SPAR+ Kunde profitieren Sie aber auch von exklusiven Vorteilen und können z.B. bis zu zwei Tankkarten erhalten und sparen beim Tanken. Zusätzlich bieten wir Ihnen den OilFox zum Vorzugspreis an. Wenn Sie die Ölpreisentwicklung im Blick behalten wollen, um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl zu bestimmen, nutzen Sie am besten unsere Wunschpreisbenachrichtigung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

 

Sefana Boucherit – Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de