Heizöl-News: Geopolitische Spannungen bleiben - Ölpreise heute gesunken

21. Januar 2022, Ricarda Altrichter

Gesunkene Ölpreise und gesunkener Heizölpreis 21.01.22

Gesunkene Ölpreise machen den Preis für Heizöl günstiger. Die Lage am Ölmarkt ist weiterhin angespannt jedoch ohne deutliche Veränderungen. Deshalb sind die Ölpreise auch etwas gesunken. Die USA verzeichnet einen Anstieg am Benzinbestand. Der Heizölpreis ist heute günstiger.

 

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

 

  • Heizölpreis bei 92,97 Euro / 100L 

Der durchschnittliche Heizölpreis für eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 92,97 Cent pro Liter Heizöl. Am Donnerstag lag der Heizölpreis bei 93,90 Cent pro Liter Heizöl.
 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick 

  • kurzes Ende der Preisrallye - Ölpreise gesunken
  • Brent bei 86,74 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 753,25 US-Dollar / West Texas Intermediate 83,81 US-Dollar
  • Euro bei 1,1329 US-Dollar
     

Einflussfaktoren auf die Ölpreise

 US-Investmentbank Morgan Stanley erwartet steigenden Preis für Brent auf 100 Dollar im Jahr 2022
Abbauten bei Rohöl-Bestandsdaten gemäß DOE Bericht
 geopolitische Spannungen bleiben bestehen 

 Omikron-Variante weiter auf dem Vormarsch
 Texas' Energiebranche ist diesmal besser auf den Winter vorbereitet

 

Ölpreise legen nach Preisrallye eine Pause ein

Die Nachfrage nach Öl, Gas und anderen Energieprodukten wie z.B. Diesel, Benzin oder Flugkraftstoffen ist weiterhin da und wird von der Omikron-Welle nur gering beeinflusst. Auf Grund eines Feiertags in den USA wurden die Bestandsdaten des Department of Energy (DOE) erst gestern Nachmittag veröffentlicht. Darin wird berichtet, dass die Öl-Bestände der USA abgenommen haben, es jedoch Bestandsaufbauten bei Benzin gibt.  

Letztes Jahr wurde die Energie-Branche in Texas vom Wintereinbruch überrascht und teilweise gab es tagelange Stromausfälle. Diese Jahr sind die Energieversorger besser vorbereitet und haben Ihre Gas-Leitungen und Förderanlagen winterfest gemacht, damit auch die Versorgung von Privathaushalten und Kraftwerken auch im Winter gewährleistet ist und z.B. geheizt oder Strom produziert werden kann. 

Auf den Ölpreis wirken nicht geopolitische Spannungen sondern auch die Aktien-Märkte, die auf mögliche Zinsanhebungen der US-Notenbank reagieren. Die Länder versuchen der Inflation entgegen zu wirken und gleichzeitig das Wachstum der Wirtschaft zu stützen.

Heute ist definitiv ein guter Zeitpunkt, um Heizöl zu bestellen. Die Ölpreise und der Heizölpreis sind günstiger, die politische Lage ist zwar angespannt aber noch stabil. Zusätzlich wird es kälter und wir alle brauchen mehr Energie zum Heizen. 

Am Montag informieren wir Sie wieder über Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl. Über unsere Heizölpreis-Seite können Sie regional gültige Preise abrufen und den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf festlegen.

Unser Tipp: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen.


 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 21.01.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
  

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de