Heizöl-News: G7 Länder einigen sich auf Variante der Festpreisobergrenze

4. November 2022, Kilian Damerow

Heizölpreis gestiegen 04.11.2022

Die G7 Länder kommen mit Australien langsam auf einen gemeinsamen Nenner. Die Länder sprachen seit Wochen über einen Ölpreisdeckel gegen russische Öllieferungen und einigten sich nun auf die Methode einer Festpreisobergrenze.
Aufgrund von verschiedenen Faktoren sind die Ölpreise gestiegen.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 153,66 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 153,66 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der Heizölpreis bei 146,48 Cent pro Liter Heizöl. Der Preis für Heizöl ist gestiegen.
 


 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 96,573 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1115,75 US-Dollar / WTI bei 90,12 US-Dollar

  • Euro bei 0,9774 US-Dollar

 DOE Bestandsdaten - gesunkene Rohölbestände
 2,0 Mio. B/T Produktionskürzung von OPEC+ für November beschlossen

 China zieht erneut Coronamaßnahmen an
  Ölpreisdeckel soll die Marktstabilität erhöhen

 

G7: Einigung auf Festpreis statt variablen Preisdeckel

Die G7 Länder diskutieren seit mehreren Wochen über eine Ölpreisobergrenze für russisches Öl. Nun nehmen die Gespräche diesbezüglich eine Form an. Die sieben Länder haben sich gemeinsam mit Australien auf  die Variante eines Festpreises für diese Grenze geeinigt, welche ab dem 5. Dezember gelten soll. Auf welchen Preis sich die Parteien genau einigen werden, ist noch unklar. 

Auch am letzten Handelstag der Woche bleibt der Markt unbeständig. Die Sorge um die Verknappung des Energie-Angebots sowie die Sorge vor einer Konjunkturabschwächung stützen die Ölpreise und beschäftigen die Marktteilnehmer. Zusätzlich kam es zu einem Brand einer Raffinerie im texanischen Raum. Dies wirkt sich durch steigende Preise aus.  Aufgrund der geringen Nachfrage in China durch die Lockdowns und die Unsicherheit der Nachfrageentwicklung hat Saudi-Aramco seine Dezemberpreise für Asien reduziert. 
 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Steigen oder fallen die Heizölpreise?

Der Markt ist volatil und verändert sich fast von Tag zu Tag. Deshalb ist unsere Empfehlung machen Sie sich vor der Heizperiode und von den kommenden Preisen unabhängig. 


 

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 04.11.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 
Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung. 

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy. 

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden. 

Kilian Can Damerow – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de