Heizöl-News: Wird es weitere Freigaben aus strategischen US-Reserven geben?

9. September 2022, Jan Wendel

Heizölpreis gesunken 09.09.2022

Aktuell wird die Notwendigkeit im weißen Haus geprüft, ob nach Ablauf des aktuellen Programms im Oktober weitere Freigaben aus US-Reserven erfolgen sollen. Diese sind jedoch derzeit bereits auf dem tiefsten Stand seit 1984.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 168,50 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Mittel rund 168,50 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 172,31 Cent pro Liter Heizöl. Der Heizölpreis ist heute gesunken.
 

 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick
 

  • Brent bei 89,36 Dollar / ICE-Gasoil bei 1075,00 US-Dollar  / West Texas Intermediate (WTI) bei 83,60 US-Dollar
  • Euro bei 1,0067 US-Dollar

 

 EZB erhöht Leitzins um 0,75%
 Destillatebestände in USA und Europa alarmierend niedrig

 Corona-Krise: weiterhin Lockdowns in China und schwache Konjunkturdaten bzw. Abwärtskorrektur bei Wirtschaftswachstum erwartet 
USA könnten weitere SPR-Freigaben beschließen

 

Weitere Freigaben in Diskussion // Sorgen um Chinas Konjunktur

Aktuell wird geprüft ob und wenn ja - in welchem Volumen weitere Freigaben aus den strategischen US-Reserven (SPRs) ab Oktober erfolgen sollen. Ab Oktober läuft das vereinbarte Programm aus, bei dem u.a. 1 Mio. B/T aus den US-Reserven freigegeben wird, um die Kraftstoffpreise und die Preisentwicklung zu senken sowie der Energieinflation entgegen zu wirken. So haben die bisherigen freigegebenen Mengen dafür gesorgt, dass die durchschnittlichen Benzinpreise im US-Einzelhandel von 5 Dollar pro Gallone auf 3,75 Dollar pro Gallone in dieser Woche sanken. Jedoch sorgen die Freigaben natürlich auch für einen massiven Rückgang der SPRs. So sind diese mittlerweile bei 450 Mio. Barrel, was der tiefste Stand seit 1984 ist. 

Geprägt wurde diese Woche durch die steigenden Sorgen der Verfügbarkeit und der hohen Nachfrage aufgrund der bevorstehenden Heizsaison. Zusätzlich hat die EZB einen riesigen Zinsschritt mit 75 Basispunkten verkündet, woraufhin die Fed zum Ende des Monats wahrscheinlich folgen wird. 

Weiterhin ist die Marktlage und konjunkturelle Entwicklung des größten Ölimporteurs der Welt, China, mit Sorge zu betrachten. Mit immer mehr Lockdowns sinkt der Kraftstoffbedarf rapide. 

 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? 

Insgesamt bleibt die Gemengelage am Ölmarkt von vielen widerstreitenden Faktoren geprägt, was zu hoher Volatilität führt. Eine Prognose abzugeben ist daher besonders schwierig. Da eine Zinsanhebung folgen wird und nicht sichergestellt ist, ob weitere Freigaben aus den US-Reserven erfolgen werden, welche den Markt nach Oktober stabilisieren, kann es ratsam sein, sich bereits frühzeitig zu bevorraten. 

Bleiben Sie, als Verbraucher, über unsere Heizöl News daher über alle Einflüsse auf die aktuellen Heizölpreise und Rohölpreise informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest. Sie können sich auch für Heizöl einen Heizöl-Wunschpreis auf unserer Webseite hinterlegen. 

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 09.09.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.
 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung. 

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy. 

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden. 

Jan Wendel – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de