Heizöl-News: DOE Bestandsdaten - steigende Rohölvorräte & geringe Produktbestände

27. Oktober 2022, Kilian Damerow

Heizölpreis gestiegen 27.10.2022

Die neuen DOE Bestandsdaten zeigen zunehmende Rohölvorräte, jedoch auch weiterhin niedrige Produktbestände. Das EU-Embargo dürfte weniger dramatisch ausfallen, als bisher gedacht.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 160,47 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 160,47 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der Heizölpreis bei 155,88 Cent pro Liter Heizöl. Der Preis für Heizöl ist gestiegen.
 


 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 95,44 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1113,25 US-Dollar
  • Euro bei 1,0061 US-Dollar

 

 DOE Bestandsdaten - Steigende Rohölvorräte & niedrige Produktbestände

 2,0 Mio. B/T Produktionskürzung von OPEC+ beschlossen

 

 EU-Gipfel: Diskussionen zu Gas- und Ölpreisdeckel

 USA planen Freigabe weiterer strategischer Ölreserven in Höhe von 15 Mio. Barrel

 

Unsicherheiten auf dem Ölmarkt nehmen weiter zu

Am gestrigen Tag wurden die neuen DOE Bestandsdaten veröffentlicht. Auch wenn die Rohölbestände zugenommen haben, bleiben die Produktbestände auf einem sehr niedrigen Niveau. Diese Versorgungsknappheit ist auch außerhalb der Grenzen der USA zu spüren. Laut Bericht sind die Rohölexporte zudem auf über 5 Mio. B/T gestiegen. Die stark angestiegenen Benzin- und Dieselexporte unterstreichen zudem die Angebotsknappheit auf Produktseite. 

Aktuelle Gegebenheiten sprechen stark für einen bullishen Kurs. Grund dafür kann u.a. der nachgebende Dollarkurs sein, der es Investoren aus anderen Währungsräumen ermöglicht, günstigere Kurse zu bekommen. 

Das EU Embargo, welches zusätzlich zum Angebotsschock aufgrund der Ölpreisobergrenze auf russisches Rohöl zum Ende des Jahres Einzug halten wird, dürfte weniger dramatisch ausfallen, als gedacht. Die aktuelle Datenlage sagt aus, dass Russland einem großen Teil der Sanktionen entgehen kann. Zusätzlich stellt sich heraus, dass die Ölpreisobergrenze weniger strikt Umgesetzt wird, als gedacht. Grund ist, dass nicht alle Verbraucherländer zur Teilnahme verpflichtet sind. 

 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Steigen oder fallen die Heizölpreise?

Der Markt ist volatil und verändert sich fast von Tag zu Tag. Die Sorge vor einer Rezession ist nicht vorbei. Auch die Zeichen für eine Verlangsamung der konjunkturellen Entwicklung bleiben bestehen. Die Nachfragezahlen werden vor der Festlegung der neuen Produktionsstrategie besonders unter die Lupe genommen. Unabhängig davon wie sich die Energie-Preise entwickeln, empfehlen wir die Preise zu beobachten und sobald wie möglich Heizöl zu bestellen.

 


 

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Heizölpreisentwicklung vom 27.10.2022 // Alle Angaben ohne GewährAlle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung. 

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy. 

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden. 

Kilian Can Damerow – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de