Heizöl-News: Angebotsüberschuss nach unten korrigiert

2. September 2022, Ricarda Altrichter

gesunkener Heizölpreis - 02.09.2022

Die weiterhin hohe Nachfrage und das überschaubare Angebot an Öl-Produkten bestimmt u.a. die Ölpreise. Hinzukommen die Verzögerung der erwarteten Antwort auf das Atomabkommen. Die Preisentwicklung ist heute morgen positiv für die Verbraucher. Der Heizölpreis ist gesunken.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 167,34 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Mittel rund 167,34 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 169,40 Cent pro Liter Heizöl. 
 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 93,65 Dollar / ICE-Gasoil bei 1076,75 US-Dollar  / West Texas Intermediate (WTI) bei 87,88 US-Dollar
  • Euro bei 0,9965 US-Dollar

 JTC (Joint Technical Commitee) Meeting der OPEC: geringerer Angebotsüberschuss erwartet 
 keine Einigung bei Atomabkommen zwischen den USA und dem Iran in Sicht 
 Mögliche Verlängerung der Wartung an der Nord Stream 1 und Sorge vor Einstellung der Gas-Lieferungen 

 Corona-Krise: Anhaltende Lockdowns in China und schwache Konjunkturdaten erwartet 
 US-Notenbank plant Anhebung der Zinsen - Entscheidung erst Mitte September 

 

Ausgang des Atomabkommen bleibt offen 

Zum Ende der Woche wurde eigentlich eine Einigung zum Atomdeal zwischen den USA und

dem Iran erwartet. Jedoch prüfen US-Beamte immer noch die Antwort des Irans, die durch die Europäische Union weitergegeben wurde. Ein Sprecher des EU Ministeriums äußerte sich eher verhalten über einen Fortschritt zum Abschluss. Somit rückt die Hoffnung doch etwas in die Ferne, dass iranisches Öl zeitnah auf den angespannten Ölmarkt gelangt.

Gestern fand das JTC der OPEC statt und in diesem Meeting wurde der zuvor erwartete Angebotsüberschuss an Rohöl und anderen Energie-Produkten nach unten korrigiert.

In der neuen Handelswoche kommt die OPEC+ wieder zusammen und wird über die Fördermengen für Oktober beraten. Aktuell geht der Großteil der Mitgliedsländer davon aus, dass die OPEC+ die Produktionsmengen beibehalten wird. In den letzten Tagen sind die Ölpreise auch wieder etwas gesunken und somit auch der Heizölpreis.

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? 

Heute sprechen viele Faktoren für einen sinkenden Ölpreis, deshalb empfehlen wir heute noch zu bestellen und den Öltank aufzufüllen. Die Tage werden bereits wieder kürzer und die Nächte kühler. Die Nachfrage am Markt ist weiterhin hoch, nutzen Sie deshalb heute die Gelegenheit bevor möglicherweise nächste Woche die Preise wieder steigen. 


 

Bleiben Sie, als Verbraucher, über unsere Heizöl News daher über alle Einflüsse auf die aktuellen Heizölpreise und Rohölpreise informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest. 

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizoelpreisentwicklung vom 02.09.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreis-Seite.

Heizölkauf und CO2-Einsparung bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell  

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung klimaneutral stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Ricarda Altrichter - Autorin

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de