Heizöl-News: deutliche Abwärtskorrektur sichtbar

25. Januar 2023, Kilian Damerow

Die Ölbörsen haben gestern eine Abwärtskorrektur erlebt, nachdem die Brent und WTI die Gewinne der vorangegangenen Tage wieder eingebüßt haben. Der Ölpreis wurde belastet von konjunkturellen Unsicherheiten, enttäuschenden Unternehmensdaten und einem Rückgang der Risikofreude der Anleger.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 121,51 Euro / 100L 

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 121,51 Cent pro Liter Heizöl. Gestern lag der durchschnittliche Heizölpreis bei 120,02 Cent pro Liter Heizöl.


 

Entwicklung der Rohölpreise – Wichtiges auf einen Blick 

  • Brent bei 86,27 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 991,00 US-Dollar 
  • Euro bei 1,0888 US-Dollar 

 begonnenes Neujahrsfest in China und Singapur - steigende Reiseaktivitäten erwartet  
 China: höhere Importquoten für Rohöl und Steigerung der Exportquoten 

 stärkerer Euro gegenüber dem Dollar

  

Deutliche Abwärtskorrektur erkennbar

Die Ölbörsen haben gestern eine Abwärtskorrektur erlebt, nachdem die Brent und WTI die Gewinne der vorangegangenen Tage wieder eingebüßt haben.

Der Ölpreis wurde belastet von konjunkturellen Unsicherheiten, enttäuschenden Unternehmensdaten und einem Rückgang der Risikofreude der Anleger. Marktstratege Yeap Jun Ron von IG Asia erwartet jedoch, dass die Ölpreise ihre Verluste bald wieder ausgleichen werden, da die gedämpfte Risikostimmung keine starke Grundlage hat.

Zusätzlich gibt es Belastungen durch höhere Rohölbestände als erwartet, die jedoch als vorübergehend angesehen werden und auf Versorgungsunterbrechungen durch den Kälteeinbruch zurückzuführen sind. Das fundamentale Umfeld bleibt bullish, da die Erwartungen einer robusten und nachhaltigen Nachfrageerholung in China im Fokus der Märkte bleiben.

Die OPEC plant, ihre Förderkürzungen beizubehalten und Angebotsunsicherheiten am Produktmarkt wie das Einfuhrverbot für russische Raffinerieprodukte tragen ebenfalls zur Unterstützung bei.

 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Steigen oder fallen die Heizölpreise wieder?

Die Ölpreise sind weiterhin sehr volatil und der Markt richtet sich täglich neu aus bzw. bewertet die Einflussfaktoren neu. Somit ist es schwer eine Heizölpreis-Tendenz hervorzusagen.
Die teilweise recht milden Temperaturen reduzieren den Wärmebedarf und wirken sich somit auch auf die Nachfrage auf Energie-Produkte wie z.B. Heizöl oder Gas aus. Jedoch wird es wieder kälter und Sie als Verbraucher müssen wieder verstärkt heizen.
Deshalb ist unsere Empfehlung: Beobachten Sie die Preisentwicklung genau und bestellen Sie Ihr Heizöl, wenn es günstig erscheint. Sicherlich wird auch noch ein Wintereinbruch kommen, wo Sie wieder vermehrt heizen müssen. 


 

Bleiben Sie über unsere aktuelle Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   

Unsere Tipps:

1. Mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert nutzen Sie die Vorteile des Premiumheizöls und kompensieren zudem die CO2-Emissionen, die bei der Verbrennung entstehen. 

2. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Heizölpreise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.
 

Ölpreise an der Warenterminbörse

Heizölpreisentwicklung vom 25.01.2023 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.
 

Heizölkauf und CO2-Emissionen der Heizöl-Verbrennung kompensieren 

Wussten Sie, dass Sie Ihre Heizöllieferung umweltfreundlicher stellen können? Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung.

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy.

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt?

Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden.

Kilian Can Damerow – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de