Heizöl-News: China will durch engere Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien den Markt stabilisieren

24. Oktober 2022, Jan Wendel

Heizölpreis gestiegen 24.10.2022

Mit der angekündigten engeren Zusammenarbeit zwischen China und Saudi-Arabien soll der weltweite Markt gestützt und somit stabilisiert werden. Die Wirtschaft Chinas steigt wieder, jedoch sinken die Rohölimporte.

Aktueller Heizölpreis – Was kostet Heizöl heute?

  • Heizölpreis bei 159,62 Euro / 100L 
     

Eine 3.000 Liter Standard-Lieferung kostet aktuell im bundesweiten Durchschnitt rund 159,62 Cent pro Liter Heizöl. Am Wochenende lag der Heizölpreis bei 157,00 Cent pro Liter Heizöl. Der Preis für Heizöl ist gestiegen.
 


 

Entwicklung der Ölpreise – Wichtiges auf einen Blick

  • Brent bei 92,56 US-Dollar / ICE-Gasoil bei 1069,50 US-Dollar
  • Euro bei 0,9834 US-Dollar


 

Annahme von Diskussionen über Quarantänelockerungen in China

▲ 2,0 Mio. B/T Produktionskürzung von OPEC+ beschlossen

 

EU-Gipfel: Diskussionen zu Gas- und Ölpreisdeckel

USA planen Freigabe weiterer strategischer Ölreserven in Höhe von 15 Mio. Barrel

 

Energie: China und Saudi-Arabien wollen enger zusammenarbeiten

Laut den Berichten der saudischen Presseagentur (SPA) wollen OPEC-Schwergewicht Saudi-Arabien und China im Energiebereich deutlich enger zusammenarbeiten. Dies wurde vom saudischen Energieminister Prinz Abdulaziz bin Salman und seinem chinesischen Kollegen Zhang Jianhua bei einer Telefonkonferenz bestätigt. Unter anderem ging es um Themen wie gemeinsame Investitionen in Länder entlang der neuen Seidenstraße sowie über integrierte Raffinerie und Petrochemiekomplexe. Weiterhin soll ein regionaler Knotenpunkt eingerichtet werden, der es chinesischen Herstellern erleichtern soll, von der günstigen Lage Saudi-Arabiens zu profitieren. Durch die engere Zusammenarbeit soll ein verlässliches Ölangebot auf dem Markt sichergestellt werden, um den Markt zu stabilisieren. 

Nachfrageseitig beschäftigt die Wirtschaft diese Woche die anstehenden geldpolitischen Sitzungen der EZB. Die Augen richten sich dabei besonders auf die Reaktion der Fed, mit der Befürchtung, dass diese einen weiteren großen Zinsschritt um 75 Basispunkte gehen wird. Dies würde zwar den Dollar stärken, befeuert jedoch weitere Rezessions- und Nachfragesorgen. 

Bedeckt hält sich derweil noch, inwieweit der von den G7 geplante Preisdeckel für die russischen Öllieferungen das weltweite Angebot wirklich reduzieren wird. Laut Experten dürfte die OPEC+ mit den beschlossenen Förderkürzungen die erhoffte Wirkung einer Preisobergrenze deutlich reduziert haben. 

 

Soll ich jetzt Heizöl kaufen oder noch warten? Steigen oder fallen die Heizölpreise?

Die Sorge vor einer Rezession ist nicht vorbei. Auch die Zeichen für eine Verlangsamung der konjunkturellen Entwicklung bleiben bestehen. Die Nachfragezahlen werden vor der Festlegung der neuen Produktionsstrategie besonders unter die Lupe genommen. Unabhängig davon wie sich die Energie-Preise entwickeln, empfehlen wir die Preise zu beobachten und sobald wie möglich Heizöl zu bestellen.
 


 

Bleiben Sie über unsere Heizöl-News über alle Einflüsse auf die aktuellen Preise für Heizöl und Rohöl informiert und legen Sie über unsere Heizölpreis-Seite mit regional gültigen Preisen den besten Zeitpunkt zum Heizölkauf fest.   

Unsere Tipps: Mit CO2-kompensiertem Heizöl reduzieren Sie den Druck der CO2-Abgabe, senken Ihre Emissionen und kompensieren die restlichen CO2-Emissionen. Für eine kleine Entlastung angesichts hoher Preise sorgen Sie bei Ihrer Heizölbestellung mit einem heiz&SPAR+ Vertrag. Profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen und einer monatlichen Zahlungsweise.

 

Ölpreise an der Warenterminbörse: 

Heizölpreisentwicklung vom 24.10.2022 // Alle Angaben ohne Gewähr

Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere aktuelle Notierungen finden Sie täglich neu auf unserer Heizölpreisseite.

 

Heizölkauf bei TotalEnergies - unkompliziert und schnell 

Kompensieren Sie jetzt Ihre CO2-Emissionen mit Ihrer Heizöllieferung! Viele unserer Kunden nutzen bereits die Möglichkeit, beim Heizen mehr Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen – und somit zukünftige Generationen schon jetzt zu entlasten. Der Einstieg in die Energiewende ist mit unserem Premiumheizöl thermoplus CO2 kompensiert kostengünstig und schnell umsetzbar. Alle Informationen zum Produkt finden Sie auf unserer Website. Bei Rückfragen steht Ihnen unserer Kundenservice selbstverständlich zur Verfügung. 

Übrigens: Unsere Heizöl News sind der ideale Weg, um den tagesaktuellen Heizölpreis im Blick zu behalten und Hintergrundinformationen zu Rohölpreisen und dem Ölmarkt zu bekommen – dank unseres Messenger-Services Notify jetzt auch direkt auf Ihr Handy. 

Wussten Sie, dass das Klimapaket der Bundesregierung den Betrieb von Ölheizungen nach 2026 nicht kategorisch ausschließt? Bestehende Ölheizungen können weiter betrieben werden. Bei einer Modernisierung der Heizungsanlage kann wieder eine Ölheizung eingebaut werden, sofern sie mit regenerativen Technologien, wie Solarthermie oder Photovoltaik, ergänzt wird. Gleiches gilt für Neubauten! Ist die Integration dieser Technologien nicht wirtschaftlich, kann eine Ölheizung wie bisher weiter betrieben oder neu installiert werden. 

 

Jan Wendel – Autor

Der Ölmarkt und der Euro-Dollar-Kurs bestimmen Ihren Heizölpreis. Die Märkte bieten täglich Überraschungen. Wir liefern Ihnen die Hintergrundinformationen.

kontakt-heizoelnews@totalenergies.de